Oberschopfheim Oberschopfheim siegt nach 0:2-Rückstand

In einem umkämpften Spiel trennten sich der FV Sulz (in Gelb) und Aufsteiger Rust mit 2:2. Foto: Heck Foto: Lahrer Zeitung

In einer spannenden Partie trennen sich der FV Sulz und der SV Rust mit 2:2. Der SV Oberschopfheim dreht derweil einen 0:2 Rückstand und siegt in Unterharmersbach.

VfR Willstätt – SV Oberharmersbach (1:0 (0:0). Das Ergebnis geht in Ordnung. In der Nachspielzeit hätten die Gäste allerdings den Lucky-Punch setzten können, doch Georg Boser setzte den Foulelfmeter an den Pfosten. Die Gäste begannen sehr verhalten, der VfR hatte trotz 75-minütiger Unterzahl mehr vom Spiel, verpasste es allerdings nach der Führung durch Huft nachzulegen. Willstätt brachte nach einem Einwurf den Ball nicht aus der Gefahrenzone – Frank Lehmann glich spät aus. Tore: 1:0 J. Huft (58./FE), 1:1 Fr. Lehmann (83.). Rote Karte für Moutinho (12./Willstätt) FV Sulz – SV Rust 2:2 (1:0). Vor eigenem Anhang waren die Gelb-Schwarzen in Halbzeit eins dominant, diktierten das Geschehen. Doch es reichte nur per Strafstoß zum 1:0. Nach Wiederanspiel dann wie aus dem nichts zwei Treffer der Gäste. Sulz brauchte eine Viertelstunde um sich zu schütteln, nahm dann aber wieder das Heft in die Hand, baute mächtig Druck auf und glich aus. Doch aufgrund schlechter Chancenverwertung reicht es aber nur zu einem Punkt. Tore: 1:0 M. Weidenbach (16./FE), 1:1 L. Petean (49./FE), 1:2 B. Cedrik (59.), 2:2 S. Brucker (86.). SV Oberkirch – FSV Seelbach 3:1 (1:1). Mit dem zweiten Saisonsieg scheint Absteiger Oberkirch so langsam aber sicher in die gewohnten Gänge zu kommen. Die Gäste waren nicht angereist, um den Platz in den Top-Drei zu verlieren. Doch am Ende mussten sich die Schuttertäler geschlagen geben. Ein Grund dafür ist sicher das schwere Pokalspiel unter der Woche. Den Gästen fehlte in der letzten halben Stunde einfach die Kraft. Tore: 1:0 L. Löbsack (17.), 1:1 J. Erb (47.), 2:1 O. Bienias (83.), 3:1 und 4:1 D. Oehler (90. + 90.+2/FE). Rote Karte für Ebubekir Basar (21./Oberkirch). SV Freistett – SV Haslach 2:0 (1:0). Haslach bleibt weiter tief im Keller der Liga stecken. Chancenmäßig hatte Freistett natürlich Vorteile, ein Plus, doch mit dem Abschluss haperte es ein paar mal gewaltig. Die Gäste gaben sie zwar nie geschlagen, doch im Angriff war man einfach zu harmlos. Tore: 1:0 M. Houha (11.), 2:0 T. Hagen (90.+4). SF Ichenheim – SV Renchen 1:4 (0:0). Wenig Kampf, wenig Laufbereitschaft und viel Selbstherrlichkeit prägten die Partie der SF.Die Thau-Truppe kam überhaupt nicht in die Gänge, oder scheiterte am guten Gästekeeper Ismail Akbas. Nigeys Doppelschlag nach Wiederbeginn beendet dann trotz Anschlusstreffer alle Ichenheimer Träume. Tore: 0:1 und 0:2 M. Nigey (53. + 54.), 1:2 L. Szkibick (64.), 1:3 S. Altintas (80.), 1:4 A. Dizman (90.+3). Gelb-rote Karte für Riehle (85./Ichenheim). FV Unterharmersbach – SV Oberschopfheim 2:3 (2:1). Obwohl die Partie so richtig nach den Wünschen des FVU anlief, konnte sich nicht das gastgebende Teams, sondern der Gast in die Siegerliste eintragen. Die beiden Schwarz‘, Michael und Stefan sorgten für eine Führung, ehe Gästetorjäger Holm erstmals, mit dem Anschluss von sich hören ließ. Nach Seitenwechsel die Gäste dann in einer ausgeglichenen Partie effektiver. Nach Riehles Ausgleich war es Dimitri Holm vorbehalten, für das Endergebnis zu sorgen. Tore: 1:0 M. Schwarz (12.), 2:0 St. Schwarz (28./FE), 2:1 D. Holm (37.), 2:2 J. Riehle (58.), 2:3 D. Holm (78.). SV Niederschopfheim – Zeller FV 3:2 (2:1). Der Spitzenreiter aus Niederschopfheim umkurvte vor eigenem hoffnungsvollen Anhang auch die fünfte Klippe. Der Leader hat die vermeintlich leichte Aufgabe doch etwas unterschätzt, die Gäste, die nichts zu verlieren hatten, hätten vor dem 2:1 durch Leidinger durchaus mit 3:1 führen können. Doch so ist das: Wenn man oben steht, gelingt einfach mehr. Tore: 0:1 L. Halter (8.), 1:1 O. Nabti (35.), 2:1 R. Leidinger (45.), 3:1 M. Götz (60.), 3:2 J. Wemmer (88./FE). SC Lahr U23 – VfR Elgersweier 1:0 (1:0). Durch einen frühen Treffer von Roman Bulgakov spielte sich das Lahrer Perspektivteam auf die zweite Position. Auch wenn das Ergebnis vermeintlich von einem engen Spiel spricht, so kann am Ende mit Fug und Recht behauptet werden, der Heimerfolg geht vollkommen in Ordnung. Schon nach der Führung hätte Lahr nachlegen können. Doch Lahr machte es spannend: Selbst ein Strafstoß konnte nicht genutzt werden. Tor: 1:0 R. Bulgakov (10.).

  • Bewertung
    0