Oberschopfheim Kopp wird Sechste

Michaela Kopp überzeugte in Reutlingen. Foto: Walter Foto: Lahrer Zeitung

(red/cw). Als frischgebackene Südbadische Meisterin reiste Michaela Kopp am Wochenende zu den Baden-Württembergischen Tischtennis-Ranglisten nach Reutlingen und vertrat ihren Heimatverein, die DJK Oberschopfheim. In den Altersklassen U13 und U14 ermittelten die jeweils zwanzig Jahrgangs-Besten aus dem Ländle ihre Meister in der traditionsreichen schwäbischen Bundesliga-Arena. Am Ende des langen Tages belohnte sich das Nachwuchstalent gleichermaßen fürs frühe Aufstehen, wie auch das fleißige Training. Michaela Kopp belegte einen glänzenden sechsten Platz und erreichte damit die beste Platzierung einer badischen Spielerin hinter der gewohnt starken württembergischen Konkurrenz. Das gute Ergebnis des Ortenauer Tischtennis-Bezirks komplettierte Julia Derr von der DJK Offenburg mit einem ebenso hervorragenden achten Platz.

Mit 3:1-Siegen spielte Kopp eine glänzende Vorrunde und musste sich nur der späteren Nr. 2, Laura Orda aus Sindelfingen, geschlagen geben. Die erhoffte Top-Ten-Platzierung hatte sie mit ihrem furiosen Start somit im Gepäck. In der Zwischenrunde traf sie in ihrer starken Gruppe auf die spätere Siegerin Lilli Fromm vom gastgebenden TTC Reutlingen. In einem knappen und hochklassigen Match konnte Kopp der schwäbischen Lokalmatadorin lange Paroli bieten, unterlag aber am Ende mit 1:3 Sätzen. Nach insgesamt acht anstrengenden Matches durfte sich die junge Oberschopfheimerin zu Recht über einen fabelhaften sechsten Platz der Baden-Württembergischen Rangliste freuen. DJK-Trainer Daniel Perez schwärmte nicht nur über die Platzierung, sondern vor allem über das hochklassige Tischtennis, das sein Schützling an diesem Tag bot.

  • Bewertung
    0