Oberhausen Auswahl: TuS-Talente holen Cup

Hanna Huser (vordere Reihe mit der Nr.4) und Line Rieder (hinten, 6. von rechts) vom TuS Oberhausen gewannen mit der Baden-Württemberg-Auswahl den Deutschland-Cup. Foto: Privat Foto: Lahrer Zeitung

(red/sr). Der Deutsche Handballbund veranstaltete in diesem Jahr, erstmals in dieser Form, im Großraum Stuttgart den Deutschland-Cup.

Vom 4. bis zum 6. Januar kämpften insgesamt 16 Landesverbände mit ihren Auswahlteams um die Deutsche Meisterschaft des Jahrganges 2003. Bereits im vergangenen Jahr wurden Hanna Huser und Line Rieder vom TuS Oberhausen in den Landeskader Baden-Württembergs berufen. Im Vorfeld nahmen beide an verschiedenen Lehrgängen und Turnieren teil.

Während Line Rieder nach toller Leistung am zweiten Turniertag verletzt ausscheiden musste, konnte Hanna Huser mit ihrem Team die Deutsche Meisterschaft erringen. In einem packenden Endspiel in der ausverkauften Nellinger Bundesligaarena konnte sie drei Tore zum Sieg gegen Westfalen beisteuern. Am Ende hieß es 25:15 (Halbzeit 13:8) für die Erstvertretung von Handball Baden-Württemberg. Beobachtet wurden die insgesamt 44 Spiele der 16 Auswahlmannschaften der Landesverbände von Freitag bis Sonntag in sieben Sporthallen durch den Nachwuchs-Bundestrainer Jochen Beppler und Talentcoach Carsten Klavehn sowie die DHB-Trainer Marielle Bohm, Zuzana Porvaznikova, Barbara Hetmanek und Maik Nowak. "Wir sind positiv überrascht, dass nach drei Turniertagen die körperliche und geistige Frische da ist und die Mädchen auch am Finaltag noch anständige Spiele zeigen. Das macht Freude auf mehr mit diesem Jahrgang", wird Talentcoach Carsten Klavehn auf der Webseite des DHB zitiert. Klavehn in Richtung der örtlichen Ausrichter des Handball-Verbandes Württemberg: "Eine tadellose Veranstaltung. Wir haben tolle Gastgeber erlebt in den einzelnen Hallen. Es gibt hier viele Vereine, die sehr engagiert sind."

Ein Riesenerfolg auch für den TuS Oberhausen, gleich zwei der besten deutschen Jugendspielerinnen des Jahrgangs 2003 in seiner Jugend zu wissen.

  • Bewertung
    0