Nonnenweier Wolkenraum für neue Gruppe ist fertig

Sie freuen sich über den neuen "Wolkenraum" und damit Platz für eine neue Kleinkindgruppe (von links): Kathrin Merkt, Pfarrerin Christine Egenlauf, Eli Yacout, Gerda Markstahler, Christine Mildenberger, Dagmar Frenk, Achim Rehm, Bürgermeister Wolfgang Brucker, Marion Krella, Ronja (vorne) Schätzle und Lars. Foto: Bühler Foto: Lahrer Zeitung

Nonnenweier (büh). Der Kindergarten Oberau in Nonnenweier wächst: Am Mittwoch konnte das Wolkenzimmer eröffnet werden. Dieser Raum war einst der Aufenthaltsbereich der Erzieherinnen. Nun wird er Platz für eine weitere Kleinkindgruppe bieten. Die Gruppe solle mindestens zwei, eventuell sogar drei Jahre lang bestehen, sodass kein Engpass entstehe, solange der evangelischen Kindergarten in Allmannsweier umgebaut wird.

Ortschaftsrat unterstützt Projekt mit insgesamt 1500 Euro

Die evangelische Kirchengemeinde ist Trägerin des Kindergartens Oberau. "Ich bin froh und dankbar, dass wir den Kindergarten erweitern konnten", erklärte Pfarrerin Christine Egenlauf im Rahmen einer kleinen Einweihungsfeier. Sie dankte der Gemeinde, dem Nonnenweierer Ortschaftsrat und allen beteiligten Firmen für die gute Zusammenarbeit.

"Das Ergebnis ist gut", sagte Wolfgang Brucker. Und auch er freute sich über das "gute Miteinander zwischen Träger und Gemeinde". Architektin Christine Mildenberger hatte das Wolkenzimmer entworfen. Bereits im Vorfeld hatte der Ortschaftsrat Nonnenweier dem Kindergarten eine Spende in Höhe von 1500 Euro übergeben. "Wir haben einen Teil davon für die Finanzierung des Wolkenzimmers genommen. Zudem haben wir mit dem Geld einen großen Kinderbuggy sowie Spielmaterial angeschafft", sagte Erzieherin Caroline Markstahler und dankte nochmals für die Unterstützung.

Auch die Kinder haben sich über den neuen Raum gefreut, nach dem offiziellen Teil gab es Pizza für alle.

  • Bewertung
    1