Nonnenweier BC-Youngster schlagen sich in Freiburg wacker

Überzeugten in Freiburg (vorne, von links): Ben Leuthner, Maximilian Wilk und Jamie Leuthner sowie (hinten) Jannik Roth und Nonnenweiers Jugendtrainer Wolfgang Obert. Foto: Verein Foto: Lahrer Zeitung

(red/wo). Mit Maximilian Wilk, Ben Leuthner, Jamie Leuthner und Jannick Roth nahmen gleich vier Spieler des BC Nonnenweier am gut besetzten 2. Perspektivturnier des baden-württembergischen Badminton-Verbandes teil. Veranstalter war die Badminton-Abteilung des Freiburger FC.

Maximilian Wilk und Ben Leuthner traten bei den Jungen U11 an. Im ersten Spiel traf Wilk auf Leander Renkl (SV Fischingen), den er mit 21:16 und 25:23 niederkämpfte. Im nächsten Spiel setzte er sich sicher mit 21:19 und 21:12 gegen Luca Bauer (SV Fischingen) durch. Auch seine dritte Partie gewann Wilk mit 21:15 und 21:10 gegen Lars Vollmer (TSG Schopfheim). Im Endspiel fand Wilk jedoch kein Mittel gegen das druckvolle Spiel von Tom Pauls (SV Fischingen) und bezog mit 12:21 und 8:21 eine deutliche Niederlage.

Ben Leuthner nahm in Freiburg erstmals an einem Ranglistenturnier teil. Entsprechend groß war die Aufregung. Er musste in seinem ersten Spiel gleich gegen den späteren Turniersieger Tom Pauls ran und verlor deutlich mit 9:21 und 12:21. Die zweite und dritte Partie gegen Leander Renkl (BC Lörrach-Brombach) und Nico Janzen (TSG Schopfheim) gewann Leuthner jedoch. Einen wahren Krimi gab es im letzten Spiel, wo Leuthner nach einem 21:23 im ersten Satz zurückkam und die Begegnung knapp in drei Sätzen für sich entscheiden konnte. Bei seiner ersten Turnierteilnahme sicherte sich Leuthner überraschend mit drei Siegen den vierten Platz.

In der Altersklasse U13, in welcher Mädchen und Jungen gegeneinander antraten, kam Jamie Leuthner mit drei Siegen und lediglich einer Niederlage auf den elften Platz.

Jannik Roth verlor im ersten Spiel gegen den späteren Turnierzweiten Arved Kainer (BC Steinenstadt) glatt in zwei Sätzen. Damit war klar, dass er auf Grund des Turniermodus nur noch um die hinteren Plätze spielen konnte. Gegen Maik Altergott (FC Kirnbach) setzte sich Roth knapp mit 21:16 und 22:20 durch. Gegen Thorben Falk (FC Kirnbach) hatte Roth am Ende wiederum mit 21:16 und 22:20 die Nase vorn. Im Spiel um Platz 10 wartete Noah Kaufmann (FT Freiburg). Den ersten Satz gewann Jannik Roth nach schönen Ballwechseln mit 21:19. Den zweiten Satz gab er deutlich mit 10:21 ab. Im dritten Satz wechselte die Führung ständig. Keiner der beiden Spieler konnte sich entscheidend absetzen. Am Ende musste Jannik eine knappe 21:23-Niederlage einstecken und wurde Elfter.

Am 6. Juli treten die Jugendlichen des BC Nonnenweier beim 3. Perspektivturnier des BC Lörrach-Brombach an.

  • Bewertung
    0