Niederlage zum Abschluss SC Lahr ist auch mit Platz fünf zufrieden

Felix Gieger
Violand Kerellaj vom SC Lahr konnte die Niederlage zum Abschluss nicht verhindern. Foto: Künstle

Mit der Niederlage beim SV Weil hat der SC Lahr den vierten Platz am Ende knapp verpasst. Doch auch mit Rang fünf kann man beim Sportclub gut leben.

(fg). Verbandsliga: SV Weil – SC Lahr 4:2 (2:1). Die beste Platzierung der noch jungen Vereinsgeschichte hat der SC Lahr am Samstag knapp verpasst. Denn durch die Niederlage beim Absteiger aus Weil bleibt der Sportclub Fünfter, punktgleich mit dem Viertplatzierten aus Kuppenheim. Schon in der Saison 2019/20, die nach dem Abbruch mit der Quotienten-Regelung gewertet wurde, waren die Lahrer Fünfter.

Hakan Ilhan schießt den letzten Lahrer Treffer der Saison

In seinem letzten Spiel nach sieben Jahren als Trainer beim SC Lahr stand Oliver Dewes nur ein kleiner Kader zur Verfügung. Nur neun Feldspieler, die regelmäßig in der Verbandsliga zum Einsatz kommen, waren im Dreiländereck mit dabei, zudem stand der A-Jugendspieler Micha Leptig erstmals in der Startaufstellung. Er war es dann auch, der nach 31 Minuten die Weiler Führung durch Vincent Knab (11.) ausglich. Ein Eigentor von Sören Zehnle (39.) brachte die Gastgeber aus dem Süden, für die es tabellarisch um nicht mehr ging, kurz vor der Pause wieder in Führung.

In Durchgang zwei erzielte Hakan Ilhan dann seinen Abschiedstreffer im Trikot der Lahrer. Es sollte auch das letzte SC-Saisontor sein. "Am Ende war es glaube ich auch eine Kraftfrage", sagte der Sportlicher Leiter Petro Müller. Und so traf der schnelle Ridje Sprich noch zweimal zum Sieg der Weiler. Sprich teilt sich damit den Titel des Toptorschützen der Liga mit OFV-Kapitän Marco Petereit, beide haben 23 Mal getroffen.

Für die Lahrer endete die Saison dagegen mit einer Niederlage, die in der Nachbetrachtung jedoch durchaus verschmerzbar sein dürfte. "Wir können auch mit dem fünften Tabellenplatz gut leben", so Müller. Am Ende einer langen und nicht immer einfachen Saison mit vielen Verletzungen sei man zufrieden, so der SC-Sportchef. Tore: 1:0 Knab (11.), 1:1 M. Leptig (31.), 2:1 Eigentor (39.), 2:2 Ilhan (57.), 3:2 Sprich (62.), 4:2 Sprich (80.).

  • Bewertung
    0