Neuried Viele Erinnerungen werden wach

Mit viel Einsatz und sportlichem Können kämpften die Spieler beim Fußball-Krempelturnier um den Sieg. Foto: Bühler Foto: Lahrer Zeitung

Neuried (büh). Der SV Schutterzell hat seinen Teilnehmern beim Sportfest jede Menge Spaß mit Handball und Fußball geboten. Das Sportfest begann am Samstag mit dem Altherren HandballTurnier. Die Spieler nutzten dabei die Pausen, um sich an vergangene Zeiten zu erinnern. Zu den ehemaligen Handballhelden gehörten etwa Rudi Baumert und Bernhard Eble aus Schuttern sowie Werner Heimburger, der mit dem TuS Ottenheim in der Vergangenheit große Erfolge feierte.

 

Anschließend herrschte bei der Rockparty mit der Band "Level-Six" beste Stimmung. "Früher war unser Turnier ein reines Handballturnier", erzählte Schriftführer Sebastian Hügli im Gespräch mit der Lahrer Zeitung. Der ehemalige Abteilungsleiter Helmut Spraul erinnerte sich an die Zeit, als es am Freitag noch ein Großfeldhandballturnier gab. "Das war bis 2008", so Spraul. Damals hätte der frühere Schiedsrichterwart Adalbert Kammerer die Spiele geleitet. Doch dann hätten sich keine Mannschaften für das Großfeldhandballturnier gefunden. Der 58-Jährige erinnerte sich auch an die Sportfeste in den 1970er-Jahren. Auf dem Sportplatz in Schutterzell sei damals ein großes Festzelt mit Schießbuden oder einer Schiffschaukel aufgebaut worden.

Am Samstag nahmen zwölf Mannschaften am Fußball-Krempelturnier teil. Darunter viele aktive Spieler, die kurz vor Beginn der Vorbereitungsphase auf die neue Saison, ihre Form testeten. Anschließend herrschte beste Partystimmung mit DJ DNS. Am Sonntag ging das Sportfest mit dem Handball_rempelturnier zu Ende. Unter den Teilnehmern waren Vereins- und Stammtischmannschaften, aus Schutterzell und der näheren Umgebung.

  • Bewertung
    3