Neuried Oldtimer-Ausflug trotz Regens

Der Wettergott machte dem Oldtimertreffen einen Strich durch die Rechnung – dennoch sind einige Besitzer der Einladung von Organisator Jochen Steurenthaler gefolgt. Foto: jle Foto: Lahrer Zeitung

Allmannsweier (jle). Ein paar Autos weniger als im vergangenen Jahr standen auf dem Gelände neben dem Schützenhaus beim vierten "Power Meet" in Allmannsweier. War das Treffen doch schon zu einem Geheimtipp unter Freunden von US-Cars und Oldtimern geworden, machte in diesem Jahr der Regen einigen Liebhabern einen Strich durch die Rechnung. Der strömende Regen am Nachmittag ließ einige Freunde abreisen, andere sagten aufgrund der Wettervorhersage gleich ganz ab. Doch es gab auch jene, die sich die Stimmung von Wettergott Petrus nicht ganz vermiesen ließen und ihre Fahrzeuge auf dem Gelände ausstellten.

 

Die Band Schützenrock heizte am Abend ein

In bewährter Weise wurde das "Power Meet" von Jochen Steurenthaler auf die Beine gestellt. Steurenthaler selbst ist gebürtiger Allmannsweierer und importiert und vermittelt seit einigen Jahren US-Cars. So ist er nicht nur Fan, sondern auch Kenner der auffälligen Fahrzeuge.

Bereits im vergangenen Jahr zählte das Power Meet als Geheimtipp für Fans der US-Fahrzeuge. Das familiäre Treffen lockt immer wieder Besucher an, die gerne einen Blick in die liebevoll gepflegten Fahrzeuge werfen.

Bereits im Vorfeld hatte Steurenthaler kräftig die Werbetrommel gerührt, hierbei kam nicht nur Facebook zum Einsatz, sondern auch in anderen Portalen, wo sich Freunde und Besitzer von amerikanischen Fahrzeugen und Oldtimern tummeln. Einzige Vorgabe: US-Cars und Fahrzeuge jeder Marke, die älter als 30 Jahre sind, können am Treffen teilnehmen und gezeigt werden.

Als Rahmenprogramm gab es einmal mehr die Band Schützenrock, die am Abend ein Konzert zum Besten gab. Für das leibliche Wohl und auch für die Kinderunterhaltung war bestens gesorgt.

  • Bewertung
    3