Neuried Mit dem Rad zu den heimischen Kirchen

Auch die Meißenheimer Kirche wird angeradelt und begutachtet. Foto: Stude Foto: Lahrer Zeitung

Neuried (red/ng). Im Rahmen der "Riedwochen" führt am Sonntag, 11. August, ab 11.30 Uhr eine Radtour zu den Kirchen im Ried. Wer im Ried unterwegs ist, kann, egal wo er sich gerade aufhält, einen Kirchturm erspähen. "Kirchen prägen die Dörfer dieses Landstrichs; sie sind Orte der Verkündigung und sie sind auch Orte der Kunst und der Kultur und Zeugnisse der Geschichte", heißt es in der Ankündigung. Die vom Altenh eimer "Arbeitskreis Kirche und Kultur" angebotene Radtour führt zu den evangelischen Kirchen von Altenheim, Ottenheim, Meißenheim und der katholischen St. Nikolauskirche in Ichenheim. Kundige Führer vor Ort stellen die jeweiligen Gotteshäuser vor, die ganz unterschiedliche Stile aufweisen – von Gotik über Barock bis hin zu Klassizismus. Sehenswert sind laut Ankündigung die Glasgemälde aus der Mitte des 20. Jahrhunderts in Altenheim und Ottenheim, Gemälde der Konstanzer Malerin Marie Ellendieder in der Ichenheimer Kirche und ein umfassendes barockes Raumkonzept in Meißenheim.

Die Radtour startet um 13.30 Uhr mit einer Führung durch die Altenheimer Friedenskirche und endet gegen 18 Uhr. Die Wege sind größtenteils geteert und steigungsfrei. Es ist eine Pause eingeplant. Die Teilnehmenden werden gebeten, für Essen und Getränke selbst zu sorgen. Ein Teilnehmerbeitrag wird nicht erhoben. Information und Anmeldung gibt es bei Jürgen Stunde unter Telefon 07807/95 76 12 oder per E-Mail an juergen.stude@t-online.de. Treffpunkt ist an der Friedenskirche in Altenheim.

  • Bewertung
    1