Neuried Löwen-Art lockt nach Ichenheim

Cynthia Nikschas stellt bei Löwen-Art ihr neues Studioalbum "Egoschwein" vor. Foto: Promo Foto: Lahrer Zeitung

Ichenheim (red/rha). Das Festival Löwen-Art geht am Sonntag, 8. Juli, von 11 Uhr bis 18 Uhr in seine neunte Runde.

 

Das Musikprogramm startet um 11 Uhr im Löwensaal mit dem Freiburger Trio Mimanée. Michael Kiedaisch (Marimbafon), Matthias Stich (Bassklarinette, Alt- und Sopransaxofon) und Neele Pfleiderer (Gesang) verschmelzen eigene Kompositionen mit zeitgenössischem Jazz.

Anne Ehmke (Gesang) und Daniel Vogel (Multiinstrumentalist) präsentieren ab 14 Uhr eine große Bandbreite von Songs unterschiedlichster Stilrichtungen. Als Special Guest wird der Cellist Daniel Fritzsche (Orchester am Nationaltheater Mannheim) das Duo instrumentalartistisch verstärken.

Für Folk und Blues mit kauzigen und kritischen Texten sorgt ab 17 Uhr die Cynthia Nikschas Band. Die ehemalige Offenburger Straßenmusikerin erinnert stimmlich und stilistisch an Rio Reiser. Anarchisch, weich, einfühlsam, schräg und kauzig. Die TAZ schrieb neulich, sie vertrete "mit ihren rotzigen Straßensongs vielleicht am ehesten das Widerborstige und Kauzige, das das Nürnberger Festival ›Bardentreffen‹ in seinen Ursprüngen hatte."

Draußen in Hof und Garten werden mehr als 50 Künstler und Kunsthandwerker einen Markt der schönen Dinge mit vielen Live-Vorführungen bestreiten. Clownerie und Straßentheater auf dem Festivalgelände sorgen für eine Unterhaltund und im alten Pfarrhaus sind "Zeit-Bilder" von Sylvia Ehrlinger zu sehen.

  • Bewertung
    1