Neuried Lehrer, Autor und Chorleiter

Walter Bläsi Foto: Fink Foto: Lahrer Zeitung

Ichenheim (df). Walter Bläsi, Studiendirektor im Ruhestand, wird am morgigen Sonntag 80 Jahre alt. Er wurde als Arbeiterkind in Ichenheim geboren und besuchte die Volksschule, aus der er 1952 entlassen wurde. Er bekam aber keine Ausbildungsstelle. Um schulisch nichts zu versäumen, ging er neun Monate bei den Elektrikern in die Berufsschule. Ohne Lehrvertrag musste er in die Landwirtschaftliche Berufsschule. 1954 bot sich eher zufällig die Gelegenheit, eine Lehrstelle als Schreiner zu bekommen.

Nach der Gesellenprüfung besuchte er die Höhere Handelsschule. Ein Wechsel an die Wirtschaftsoberschule bot ihm die Möglichkeit die Hochschulreife zu erlangen. So war der Weg für ein Studium der Architektur und Wirtschaftswissenschaften frei. Nach zehn Semestern Studium folgte das Referendariat an den Gewerblichen Schulen in Offenburg, wo er die Berufe Bauzeichner, Maurer und Zimmerer unterrichtete. Die schulische Laufbahn gipfelte in der Ernennung zum Studiendirektor. Eine weitere Herausforderung fand er als Autor von Fachbüchern.

Von 1954 bis zur Auflösung 2011 sang er im katholischen Kirchenchor Ichenheim, in dem er auch viele Jahre Chorleiter war. Seither singt er im Kirchenchor in Ohlsbach. Von 1952 bis 1984 war er im Musikverein Ichenheim – davon von 1974 bis 1984 als Dirigent – aktiv und wurde für seine Verdienste zum Ehrendirigenten ernannt. Später gründete er den Kammermusikzirkel in dem er bis heute aktiv ist.

Auch die Kommunalpolitik war für ihn von 1973 bis 1989 als Ortschaftsrat ein Betätigungsfeld. Danach war er zwölf Jahre Mitglied im Pfarrgemeinderat, zeitweise auch dessen Vorsitzender. Aus der 1974 geschlossenen Ehe mit Dorothea, geborene Jäger, gingen zwei Töchter und ein Sohn hervor. Vier Enkel sind der ganze Stolz des Jubilars. Das tägliche Radfahren über die Distanz von zehn Kilometern und das tägliche Schwimmen lassen den Alterungsprozess etwas verzögern.

  • Bewertung
    1