Neuried Hofladen-Tour: Heimische Erzeuger laden ins Ried

Wie hier in Altenheim laden am Sonntag zahlreiche Hofläden zu Verköstigung und Verkauf ein. Foto: Achnitz

Neuried - Die heimischen Erzeuger laden zur vierten kulinarischen Hofladen-Tour ein. Am Sonntag bieten insgesamt 17 Betriebe in den Hofläden Neurieds zwischen 11 und 17 Uhr ihre eigenen Produkte sowohl zum Verzehr als auch zum Kauf an.

 

Bei einer Spritztour mit dem Auto oder bei einer ausgedehnten Fahrradtour kann man am Sonntag die Neurieder Hofläden kennenlernen. Die 17 teilnehmenden Betriebe freuen sich über guten Besuch und haben sich einige Aktionen ausgedacht, um für sich zu werben. In Altenheim sind dies:

> Der Milchviehbetrieb Haas und Zinsel in der Niederfeldgasse 10 etwa bietet ganztägig die Teilnahme an Robotermelken oder Hofführung an. Es gibt einen Streichelzoo, man darf einen Esel führen, ein Pony reiten und es ist ein Maltisch für Kinder vorhanden. Außerdem gibt es Bure­vesper und Grillwürste.

> Bei der "Kartoffelkiste" von Jannik und Rolf Wurth steht in der Kehler Straße 30 ein Rundgang mit Informationen rund um den Erdapfel auf dem Programm.

> In der Riedbrennerei Roth, Friedrichstraße 19, gibt es Edelbrände, Whisky, Gin und Liköre zum Probieren.

> Der Bioland-Gemüsebau von Wurth serviert in der Kirchstraße 57 Kürbissuppe, Salatteller und Bratwürste.   In der Hofkäserei und Bäckerei Reuter und Petzold in der Friedrichstraße 12 kann man den Melkroboter und den Gewölbekeller mit Käse besichtigen und sich mit Brezeln, Kaffee und Torten und Käsehäppchen stärken.

> Die Brennerei Keller in der Kirchstraße 60 bietet Flammenkuchen, Käsehäppchen, ei­genen Apfelsaft, Liköre, Edelbrände und die Besichtigung der Brennerei an.

 > Im Bauernladen und Geflügelhof Adam, Kirchstraße 14-16, gibt es Variationen vom Ei, Bauernhofpfanne, Flädlesuppe, Wein und Sekt aus der Region sowie Führungen durch die Nudelproduktion.

> Die Edelbrennerei Wurth, Laubertsweg 6, verwöhnt Besucher mit Obstbränden, Gin, Whisky, Likören und einer Gin-Tonic-Bar. Ledigs Gewürzmanufaktur aus Ichenheim bietet dort Thai-C urrysuppe, Rinderrücken mit Kartoffelgratin und Hähnchen in Riesling mit Nudeln.

> Tafeltrauben Mild bietet Im Holderstock 1 selbstgemachten Flammenkuchen, neuen Wein und Traubensaft, dazu ganztägig Ponyreiten und Betriebsführungen durch die Tafeltraubenanlage.

> Die Forellenzucht Anselm im Grabenköpfel 1 serviert Fisch in vielen Variationen, zum Beispiel mit Nudeln und Rieslingsoße.

> Der Obsthof S’Milde, Kleine Gasse 15 in Dundenheim, bietet Apfelselleriesuppe, Burevesper, Omas Apfelküchle, Kuchen und Säfte aus eigenem Obst sowie ganztägig Überraschungskino an.

> Der Hofladen von Spengler in der Offenburger Straße 5 in Dundenheim serviert hausgemachten Nudelsalat, Grillwurst, Steak, Himbeer- Erdbeerkuchen sowie Cocktails. Außerdem gibt es Kinderschminken, Torwandschießen und stündliche Planwagenfahrten.

> Die Tofurei Bilger in der Langemattenstraße 26 in Dundenheim serviert Tofu­leckereien. Nach Bedarf gibt es Erläuterungen zur Produktion von Tofu.

> In der Hobby-Imkerei Stocker, Rheinstraße 67 in Ichenheim, gibt es Bienenprodukte. Auch ist der Einblick in ein Bienenvolk möglich.

> Stockers Spargelhof in der Rheinstraße 79 in Ichenheim bietet Spargeltoast aus dem Holzofen, Spargel-Quiche, Getränke sowie rustikale Holzartikel an.

> Beim Biolandhof Hosch in der Magdalenenstraße 22 in Ichenheim gibt es Nudelsuppe, Rindfleisch mit Meerrettich, Salzkartoffeln und Rahnensalat. Angeboten wird auch eine Besichtigung der Mutterkuhhaltung.

> Die Hofbäckerei Schnebel, Hauptstraße 26 in Ichenheim, serviert Dinkel-Flammenkuchen und neuen Süßen, Kaffee, eine bunte Kuchenauswahl und alte Apfelsorten. Sie gibt auch Einblicke in die Backstube.

  • Bewertung
    1