Neuried Ein Fest für Johannes den Täufer

Der Kirchenchor Dundenheim-Schutterwald umrahmte den festlichen Gottesdienst beim Patrozinium in der katholischen Kirche Dundenheim. Foto: Bühler Foto: Lahrer Zeitung

Dundenheim (büh). Die katholische Kirchengemeinde Dundenheim hat am Sonntag mit einem Festgottesdienst und einer weltlichen Feier in der Lindenfeldhalle ihr Patrozinium begangen. Die Kirche ist dem heiligen Johannes dem Täufer geweiht. Der Kirchenchor Dundenheim-Schutterwald unter der Leitung von Stefan Meier umrahmte das Hochamt feierlich.

Kaplan Dominik Rimmele gestaltete den Gottesdienst feierlich. In seiner Predigt, ging er auf das Thema "Das war schon immer so, das haben wir immer so gemacht" ein. Dabei ging er auf die Geschichte ein, als die heilige Elisabeth ihren Sohn Johannes taufen wollte. Zu damaliger Zeit sei der Name Johannes verpönt gewesen. Trotzdem hatte Elisabeth sich nicht davon abbringen lassen ihren Sohn so zu nennen. Sie war die Mutter von Johannes dem Täufer.

Nach dem Gottesdienst hatte die Kirchengemeinde zur weltlichen Feier in die Lindenfeldhalle eingeladen. . Die Halle war bestens gefüllt und Luzia Kleis begrüßte in ihrer Funktion als Pfarrgemeinderatsvorsitzende die zahlreichen Gäste. Sie bedankte sich bei Kaplan Rimmele für den Gottesdienst. Außerdem bedankte sie sich bei den Dundenheimer Landfrauen für deren Kuchenspende. Diese hatten mehr als 20 Kuchen und Torten geliefert.

Wie Kleis erklärte, stelle die Kirche das Gemeindehaus kostenlos für die Landfrauen zur Verfügung. Zunächst spielte das Jugendorchester Altenheim unter der Leitung von Matthias Roser. Die Nachwuchskapelle begeisterte das Publikum mit ihrem breitgefächerten Repertoire. Anschließend trat die Volkstanzgruppe Altenheim unter der Leitung von Viola Stocker und Melanie Hügel auf.

  • Bewertung
    1