Neuried (red/pme). Nur aufgrund eines Brems- und Ausweichmanövers hat ein Autofahrer vermutlich einen Unfall verhindert. Das meldet die Polizei. Der Fahrer eines Personenwagens hatte am Freitagnachmittag zwischen Goldscheuer und Altenheim auf der L75 ein weißes Wohnmobil überholt. "In größerer Enfernung kam ihm ein Sattelzug entgegen. Der Fahrer des Sattelzuges wechselte die Fahrbahn und fuhr frontal auf den VW zu." Um einen Frontalzusammenstoß zu vermeiden, bremste der VW-Fahrer und fuhr weit rechts. Kurz vor einer Kollision sei der Sattelzug wieder auf die rechte Fahrbahn gelenkt worden und habe seine Fahrt Richtung Frankreich fortgesetzt. Zeugen des Vorfalls, insbesondere der Wohnmobilfahrer, werden gebeten sich mit dem Polizeiposten Neuried, Telefon 07807/ 95 79 90 in Verbindung zu setzen.