Neuried 150 Jahre Gesang und Geselligkeit

Die Männer des MGV "Harmonie" Ichenheim sind gemeinsam mit ihrer Chorleiterin Sylvia Ruf nicht nur optisch eine Einheit. Neben dem Spaß am Singen vereint sie auch eine gewachsene Geselligkeit. Ausflüge, Radtouren und Wanderungen sorgen für großen Zusammenhalt beim 150 Jahre alten Verein. Foto: Verein

Ichenheim - Auf eine eindrucksvolle Vergangenheit blickt der Männergesangsverein "Harmonie" Ichenheim in diesem Jahr zurück. Am Sonntag, 10. Juni, feiern die Mitglieder mit ihren Freunden, Anhängern und Gönnern das 150-jährige Bestehen des Vereins.

 

"Ich verbinde mit dem Verein die gute Kameradschaft", sagt Hans-Joachim Jäke, Vorsitzender des organisatorischen Bereichs, im Gespräch mit der Lahrer Zeitung. Der 73-jährige Tenor erinnert sich an Radtouren, Vatertagwanderungen und Vereinsausflüge wie zum Beispiel nach Landeck in Österreich. Jäke singt mittlerweile seit 33 Jahren im Chor unter der aktuellen Dirigentin Sylvia Ruf. Die "Harmonie" hat für das langjährige Vorstandsmitglied einen hohen Stellenwert: "Mein Frau Gerlinde hat mal gesagt, ganz oben stünde mein Arbeitsplatz bei der Firma Seebacher, dann komme dreimal der Gesangsverein, dann die Familie."

Jürgen Reichenbach, mit 55 Jahren derzeit drittjüngster Sänger im Chor, hatte bereits mit 16 Jahren, mit dem Singen im Verein begonnen. "Schon als Kind war ich Vereinsdiener oder Vereinsbriefträger im Gesangsverein", erzählt der Vorsitzende Geschäftsstelle und Verwaltung. "Ich erinnere mich gerne an die Fastnachtsauftritte und an das Wettkegeln gegen den Musikverein in der Rheinschenke", erzählt der Tenor.

Jäke und Reichenbach erinnern sich vor allem gerne an den gemütlichen Teil nach den Singstunden als die Chorprobe noch am Freitag stattgefunden hatte. Oftmals hätte dieser gemütliche Teil bis in die Morgenstunden gedauert.

Alex Kopf hat den Verein als Vorsitzender 45 Jahre lang geprägt

Die "Harmonie" Ichenheim wurde 1868 gegründet. Erster Vorsitzender war der Arzt Dr. Krauth (Vorname unbekannt). Doch bereits 1848 hatten sich etwa 20 Männer zusammengefunden, um gemeinsam zu singen. Bereits 1874 fand die erste und 1901 die zweite Fahnenweihe statt. Ein Jahr später schloss sich die "Harmonie" dem Ortenauer Sängerbund an. Die Weltkriege brachten das Vereinsleben zum Erliegen. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde am 20. April 1946 der Verein unter dem Chorleiter Johann Daniel Schnebel neugegründet.

Eine schillernde Figur, in der Vereinsgeschichte des Männergesangsvereins ist Alex Kopf, der von 1963 bis 2008 45 Jahre lang Vorsitzender war. Als Glücksfall wird heute noch Chorleiter Reinhard Ruf bezeichnet, der von 1981 bis 2004 eine ganze Sängergeneration prägte. Im Jubiläumsjahr zählt der Chor unter der Leitung von Sylvia Ruf 38 Sänger und ist in der Region noch einer der wenigen reinen Männerchöre.

  • Bewertung
    2