Neues Konzept Sommerfest lockt in Haslach noch keine Massen an

Christine Störr

In Haslach ist zum ersten Mal eine Open-Air Berufsmesse mit dem verkaufsoffenen Sonntag verbunden worden. Das Konzept fanden alle Beteiligten ausgesprochen gut, wenn in der Resonanz auch noch Luft nach oben war.

Haslach - Der Sonntag bot mit Sonne und Wolken eigentlich die idealen Voraussetzungen für ein gelungenes Fest in der europäisch beflaggten Altstadt von Haslach. Und am Ende war es das auch, denn Gartenwirtschaften und Einzelhändler zeigten sich im Gesamten sehr zufrieden mit der Resonanz.

Ob der Termin zum Beginn der Sommerferien wirklich gut gewählt war, darf zumindest in Frage gestellt werden, denn zeitgleich lockten Schwimmbad und Baggersee die Besucher.

Doch dafür waren sehr viele Urlauber in der Hansjakobstadt, was sich an der Sprachvielfalt leicht ablesen ließ und Einzelhändler wie Flohmarkt-Beschicker freute.

Für die beteiligten Firmen der Berufsinfomesse stellte sich das allerdings als kontraproduktiv heraus, denn so offen jedes Haslacher Unternehmen für Mitarbeiter aus aller Welt ist, so wenig waren die Urlauber auf der Suche nach einem Job.

Viele Unternehmen beteiligen sich am neuen Format

Nichtsdestotrotz begrüßten die vertretenen Teilnehmer des Caritas Verbandes Kinzigtal, dem Steinacher Autohaus Kopf, von "Streit Datentechnik", dem "Studio K", der "Benz Werkzeugsysteme", dem "Damen Giesler", der Sparkasse Kinzigtal, vom "Hansmann Bau" in Schnellingen und dem Autohaus Staiger das neue Format der Mitarbeiter-Werbung.

Und mit der musikalischen Begleitung durch Axel Moser am Rathaus und der Fotobox sowie Musik und Kindertisch beim "Studio K" ließ es sich im Haslacher Städtle dann auch bestens der Sommer genießen.

"Auf vieles musste zwei Jahre verzichtet werden. Auch das Winterfest musste corona-bedingt ausfallen. Also haben wir kurzerhand ein Sommerfest organisiert", teilte Mechthild Bender, die Vorsitzende des Handels- und Gewerbevereins Haslach (HGH), im Vorfeld mit.

Neben der Berufsmesse und dem verkaufsoffenen Sonntag gab es am Sonntag beim Haslacher Sommerfest auch einen Flohmarkt. Der Markt stieß auf viel Interesse, denn neben topaktueller Tupperware wurden Schätze der Vergangenheit ebenso angeboten wie Porzellan, Glas, Bilder oder Schmuck.

  • Bewertung
    0