Neuer Standort gefunden Schuttertäler Natur-Kita soll in den Durenbach

Herbert Schabel

Die Schuttertäler Natur-Kita soll auf einer Wiese im Gewann Durenbach eingerichtet werden. Rund 20 Kinder sollen dort ab dem Kita-Jahr 2022/23 in einem "Hobbit"-Wagen betreut werden – oder es geht in den Wald, der direkt vor der Tür liegt.

Schuttertal - Zunächst sollte die geplante Natur-Kita, wie berichtet, auf einer Wiese unterhalb der Prinschbachhütte im Ortsteil Dörlinbach aufgebaut werden, doch das Vorhaben zerschlug sich, da der Grundstückseigentümer seine Zusage zurückzog. Jetzt ist ein Alternativstandort gefunden worden, eine Wiese unterhalb des Anwesens Durenbach 1 im Ortsteil Schuttertal, die die gewünschten Anforderungen erfüllt – sie bietet Nähe zum Wald und einen Sammelpunkt für den Bring- und Holverkehr durch die Eltern.

Der Träger der geplanten Natur-Kita, die Vielfalt für Kinder GmbH, wäre mit diesem Fläche im Grünen einverstanden, informiert die Gemeinde in der Vorlage für den Gemeinderat, der dem Standort am Dienstag, 15. Februar, ab 19.30 Uhr in der Turn- und Festhalle Schuttertal zustimmen soll. Man habe auch bereits Gespräche mit dem Grundstückseigentümer und den Fachbehörden geführt, heißt es aus dem Schuttertäler Rathaus.

Hintergrund ist bekanntlich, dass wegen steigender Zahlen ab 2022/23 nicht mehr allen Kindern ein Betreuungsplatz in den drei Schuttertäler Kitas geboten werden kann. Man brauche deshalb dringend eine Betreuungsgruppe für über Dreijährige, informierte die Gemeinde. Für den naturpädagogischen Ansatz habe man sich entschieden, da Eltern nach so einem Angebot gefragt hätten.

Träger der drei Schuttertäler Kitas ist die katholische Kirchengemeinde. Die Trägerschaft eines naturpädagogischen Betreuungsangebots könne sie nun aber nicht übernehmen, heißt es. Hier kommt nun die gemeinnützige GmbH Vielfalt für Kinder mit Sitz in Emmendingen ins Spiel, die bereits Träger von knapp 20 Kindertageseinrichtungen ist, darunter auch Wald- und Naturkindergärten. Sie befinden sich vor allem im Raum Freiburg, doch auch in Friesenheim, Schwanau und Neuried betreibt die GmbH bereits solche Kindergärten.

Im Schuttertäler Durenbach soll ein sogenannter "Hobbit"-Wagen aufgestellt werden, der an die Buch- und Filmtrilogie Herr der Ringe angelehnt ist. Ein uriger Bauwagen mit runden Fenstern, der innen viel Platz findet. "Mit unserem ›Hobbit‹ haben wir einen ganz außergewöhnlichen und gemütlichen Wagen zur Hand, der viel Raum, Freude und Spielspaß für die Kinder bietet, wenn das Wetter mal so gar nicht mitmachen möchte", teilt Alina Kaldewey von Vielfalt für Kinder auf Nachfrage mit.

Infoabend

Die Gemeinde lädt Eltern am heutigen Mittwoch zum Infoabend über den geplanten Natur-Kindergarten ein. Beginn ist um 19 Uhr in der Mehrzweckhalle in Dörlinbach. Marko Kaldewey von "Mehr Raum für Kinder" wird diese Organisation, ihre Wurzeln sowie Wald- und Naturkindergartenprojekte vorstellen. Auch einen Einblick in den geplanten Kita-Alltag am Standort Durenbach soll es geben. Wegen den Corona-Beschränkungen darf pro Familie nur ein Elternteil am Infoabend teilnehmen. Es gilt die 2G-Plus-Regelung. Mögliche Fragen zur geplanten Natur-Kita beantwortet die Verwaltung unter Telefon 07826/96 66 13, E-Mail-Adresse schuhmacher@schuttertal.de.

  • Bewertung
    1