Neuer Polizeichef in Offenburg Jürgen Rieger wird Nachfolger von Reinhard Renter

red/jk

Wechsel an der Spitze des Polizeipräsidiums Offenburg: Der bisherige Präsident Reinhard Renter geht Ende des Monats in Pension. Die Nachfolge übernimmt sein bisheriger Stellvertreter Jürgen Rieger.

Das teilte das Landesinnenministerium am Donnerstagvormittag mit.

Der 60-Jährige ist im Jahr 1978 im Alter von 17 Jahren in den Polizeidienst eingetreten. 1993 stieg er in den gehobenen Polizeidienst auf, im Jahr 2000 in den höheren Polizeidienst. Bei der Polizeidirektion Pforzheim sammelte er von 2001 bis 2004 Erfahrung als Revierleiter, anschließend war im Innenministerium tätig und war dort unter anderem Vertreter des Landespolizeidirektors. 2019 folgte der Wechsel nach Offenburg. Dort war er bislang Polizeivizepräsident und Leiter Führungs- und Einsatzstab.

Auch an den Polizeipräsidien in Stuttgart und Pforzheim gibt es in diesem Jahr einen Wechsel an der Spitze. "Durch diese Personalentscheidungen können wir auch in Zukunft gut funktionierende Strukturen sicherstellen", sagte Innenminister Thomas Strobl. "Alle drei zukünftigen Polizeipräsidenten haben sich in ihren bisherigen Funktionen in besonderer Weise bewährt und herausragende Führungsqualitäten bewiesen", so Strobl weiter.

Renter kehrt nach 47 Jahren dem Polizeidienst den Rücken. Er ist im Jahr 2016 zum Polizeipräsidium Offenburg gekommen und übernahm im Jahr 2017 dessen Leitung.

  • Bewertung
    1