Musikverein zeht Reißleine Highland-Games zum dritten Mal abgesagt

Christopher Piskadlo
Auf Sackschlagen und die anderen Wettbewerbe bei den Highland Games muss man auch dieses Jahr verzichten.              Foto: Bohner

Fest : Musikverein Prinzbach fehlen Helfer

 Schuttertal - Jetzt steht es fest: "Auch in diesem Jahr werden die Highland-Games mit Dudelsackmusik, Kilts und Whisky ausfallen", berichtet der MV Prinzbach-Schönberg. Es ist bereits das dritte Mal, dass die schottischen Spiele seit Beginn der Pandemie im Jahr 2020 ausfallen. Trotz der Lockerungen der Corona-Regeln lasse die aktuelle Situation für gemeinnützige Vereine und deren ehrenamtliche Vertreter eine zuverlässige Planung größerer Veranstaltungen nur schwer zu, heißt es in der Mitteilung.

Die Corona-Pandemie habe den Vereinen schwer zugesetzt, da bilde man keine Ausnahme, so der MV Prinzbach-Schönberg. "Die Herausforderung liegt derzeit darin, bestehende Mitglieder zu halten und neue Anwärter zu begeistern", so der Verein. Um eine Veranstaltung in der Größenordnung der Highland-Games stemmen zu können, brauche es nicht nur eine monatelange Planung, sondern auch viele freiwillige Helfer beim Auf- und Abbau sowie während der Spiele selbst. "Ohne die vielen helfenden Hände vor und hinter den Kulissen ist ein Fest in so einer Größenordnung nicht möglich", schreibt der Musikverein.

Weitere Gründe seien die Unsicherheit durch Corona, unwägbare Folgen des Ukrainekrieges, aber auch steigende Preise. Diese Rahmenbedingungen würden es zu sehr erschweren, die Highland-Games auf die Beine zu stellen. "Wir bedauern die erneute Absage sehr und bedanken uns bei allen Unterstützern, die wie wir den diesjährigen Spielen entgegengefiebert haben." Man hoffe sehr, dass die Games im nächsten Jahr wie gewohnt veranstaltet können.

Die Highland-Games werden in der Regel Mitte August veranstaltet.

  • Bewertung
    1