Mühlenbach Staus sind zu den Stoßzeiten zu erwarten

Ab dem 16. September wird es ernst. Die Bauarbeiten an der L 294 beginnen. Foto: Reinhard Foto: Schwarzwälder Bote

Wer durch Mühlenbach fahren will, sollte ab der kommenden Woche mehr Zeit einplanen. Die Ortsdurchfahrt Mühlenbachs wird wegen Sanierungsarbeiten halbseitig gesperrt. Lastwagen müssen einer Umfahrung folgen.

Mühlenbach. Sechs Wochen lang wird die Durchfahrt saniert und gleichzeitig die acht Bushaltestellen auf der Strecke erneuert. Dafür wird die Straße halbseitig gesperrt. Eine Ampel reguliert den Verkehr in dieser Zeit.

Abschnitte und Zeitplan: Die Baumaßnahme startet mit dem Abschnitt zwischen Hagsbach und Einfahrt "Untere Hausmatt". Nach circa zwei Wochen werden die Arbeiten in diesem Teilstück beendet sein. Weiter geht es rund drei Wochen lang mit dem Abschnitt "Untere Hausmatt" bis Einfahrt Bärenbach.

Das nächste Teilstück wird zwischen Einfahrt Bärenbach und Einfahrt Hauptstraße/ Büchern sein. Für diese Strecke sind etwa vier Tage veranschlagt. Der letzte Abschnitt geht dann ab Einfahrt Hauptstraße/Büchern bis zum öffentlichen Parkplatz am Bach. Das Regierungspräsidium (RP) Freiburg schätzt, dass die Baumaßnahmen hier am 18. Oktober beendet sein werden. Maßnahmen an der B 294:  "Es handelt sich hierbei um die vorbereitenden Arbeiten. Während den vorbereitenden Arbeiten werden Rinnenplatten erneuert, Straßeneinläufe umgebaut, Schachtabdeckungen und Schieberkappen reguliert beziehungsweise erneuert sowie einzelne Bordsteine ausgetauscht", erläuter Matthias Henrich vom RP auf Anfrage des Schwarzwälder Boten.

Im Anschluss wird in zwei Abschnitten unter Vollsperrung die Asphaltdeckschicht sowie die Asphaltbinderschicht herausgefräst und erneuert. Stellenweise wird auch tiefer gefräst und die Asphalttragschicht ausgetauscht. Arbeiten an Bushaltstellen: Außerdem werden die beiden Busbuchten auf der Passhöhe Heidburg behindertengerecht umgebaut, denn diese werden gerade von Wanderern und Touristen am meisten genutzt.

Die restlichen Haltestellen zwischen der Passhöhe Heidburg und der Einmündung Hagsbach werden im Zuge der Maßnahme ohne größeren Umbau saniert.

Sperrungen für Verkehr: Im Zuge der Baustelle in Mühlenbach wird der LKW-Verkehr über Gutach (Schwarzwaldbahn) und Prechtal (L 107) umgeleitet.

Das erwartet Autofahrer: "Erfahrungsgemäß ist es an den ersten Sperrtagen oft noch etwas chaotisch, da viele Verkehrsteilnehmer nicht auf die Baustellen- und Umleitungsbeschilderung achten. Nach ein paar Tagen spielt sich das aber in der Regel ein", meint Henrich.

Das sagt die Gemeinde: Ähnlich sieht das Mühlenbachs Hauptamtsleiter Christian Hofstetter: "Es wird wahrscheinlich zu den Stoßzeiten zwischen 6 und 8 Uhr und dann wieder zwischen 16 und 18 Uhr zu Staus an der Ampel kommen. Da lässt sich sicher nichts entzerren und ist unvermeidlich, da die B 294 eine viel befahrene Straße ist. Wir hoffen, dass die vielen Lastwagen-Fahrer die Straßenschilder lesen und registrieren, dass die Ortsdurchfahrt für sie gesperrt ist und sie sich nicht nur auf ihr Navi verlassen."

Das sagen die Bürger: "Von den Bürgern haben wir bisher nur in der Form ein Feedback erhalten, dass während der Bauphase ein Durchkommen, wenn auch nur halbseitig, gewährleistet sein muss. Dies wurde aber vom RP so bestätigt", so Hofstetter. Probleme gebe es voraussichtlich nur an den drei Einzeltagen zwischen dem 21. und 31. Oktober, da dort beim direkten Asphalteinbau die B 294 komplett gesperrt werden muss und ein Durchkommen dann nur noch für Rettungsfahrzeuge möglich ist.

Das erwartet die Firmen: Das Gewerbegebiet "Vorbäch" wird von der Heidburg aus nach Mühlenbach immer erreichbar sein. "Wir sind aber bemüht, mit dem RP Freiburg eine Lösung für den Anlieferverkehr aus Richtung Haslach zu erarbeiten", sagt Hofstetter. Denn diese Lastwagen müssten dann über die lange Umfahrung (L 107) und dann über die Heidburg das Dorf anfahren und verlieren so mindestens 45 Minuten. "Das ist für die Anlieferunternehmen sehr ärgerlich", weiß der Hauptamtsleiter. "Ob hier eine Lösung gefunden werden kann oder diese Unannehmlichkeiten in Kauf genommen werden müssen, kann ich zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht sagen", sagt Hofstetter abschließend.

Bereits im vergangenen Jahr wurde die L 294 zwischen der Heidburg und Mühlenbach saniert und aus diesem Grund von Mitte März bis Mitte April halbseitig gesperrt. Der Verkehr wurde per Ampel geregelt. Von Mitte April bis Pfingsten gab es eine Vollsperrung. Die Fahrbahn wurde nach Feierabend und an den arbeitsfreien Tagen soweit als möglich für den Verkehr freigegeben. Der Busverkehr zwischen Mühlenbach und der Heidburg wurde in dieser Zeit eingestellt.

  • Bewertung
    0