Mühlenbach Kleine VfK-Truppe macht ihre Sache gut

Die erfolgreiche Mühlenbacher Truppe (hinten von links): Coach Patrick Schwendemann, Simon Schmider, Andreas Ringwald, Alexander Müller. Vorne von links: Marcus Schmider und Marvin Schwab. Es fehlt Luis Schonhard. Foto: Neumaier Foto: Schwarzwälder Bote

(dh). Beim ASC Kappel fanden die Meisterschaften des Bezirks II im freien Stil statt. Verletzungsbedingt konnte der VfK Mühlenbach an beiden Tagen lediglich neun Teilnehmer stellen. Die kleine VfK-Truppe machte ihre Sache aber gut und kehrte mit insgesamt zwei Titeln und drei Vize-Titeln aus Kappel zurück.

Am Samstag gingen mit Alexander Müller, Simon Schmider und Marcus Schmider drei Aktive an den Start. Der Jüngste von ihnen, Marcus Schmider, startete mit zwei Siegen in das Turnier. Im Poolfinale musste er sich dem starken Lahrer Mike Köln geschlagen geben. Im kleinen Finale hatte sein Gegner die größeren Reserven und so stand am Ende Platz vier für Marcus zu Buche.

Mit zwei Gegner hatte es Simon Schmider in der Klasse bis 86 kg zu tun. Gegen Henry Vallant und Damon Mandel, beide von der RKG Freiburg 2000, konnte er zwei Schultersiege einfahren und wurde somit verdient Bezirksmeister.

Im Limit bis 125 kg ging Alexander Müller an den Start. Mit Siegen gegen Max Maier aus Schuttertal und Nicko Fels aus Altenheim, ebnete er sich den Weg ins Finale. Dort traf er auf den ehemaligen deutschen Spitzenringer Andreas Fix aus Altenheim. Trotz starkem Kampfmusste Alex sich knapp geschlagen geben und belegte den zweiten Platz. Andreas Ringwald musste nach einer Verletzung in seinem zweiten Kampf die weiteren Kämpfe aufgeben und belegte am Ende Platz 4.

Auch die C-Jugend ging am Samstag auf die Matte. Bis 38 kg sicherte sich Luis Schonhard mit einem Sieg und zwei Niederlagen den Einzug ins Finale um Platz 5 und 6. Dort konnte er sich mit einem Schultersieg gegen Johannes Kron aus Urloffen den 5. Platz sichern. Mit zwei überzeugenden Siegen gegen Yusuf Aktas aus Waldkirch und Peer Degueldere aus Renchen konnte sich Marvin Schwab in der Klasse bis 46 kg zum verdienten Bezirksmeister küren.

Am Sonntag gingen mit Robin Grießbaum (B-Jugend/41 kg), Philipp Neumaier (B-Jugend/85 kg) und Elias Neumaier (D-Jugend/42 kg) drei VfK-Nachwuchsringer an den Start. Robin Grießbaum hatte es mit drei Gegner zu tun. Gegen Luca Noel und Ajup Meijev konnte er jeweils einen Schultersieg erzielen. Im entscheidenden Kampf um Platz 1 musste er sich dem Haslacher Marvin Allgaier geschlagen geben und belegte somit einen tollen zweiten Platz. Auch Philipp Neumaier belegte in der Klasse bis 85 kg den zweiten Platz und holte die Silbermedaille. Für Elias Neumaier war der Start in das Turnier nicht so erfolgreich. Erst gegen Ende seines nordischen Turniers konnte er mit einem Sieg sich den vierten Platz sichern.