Mühlenbach Die Mühlenbacher Staffel bleibt auf Kurs

Mühlenbachs Alexander Müller (unten) war zu stark für David Wehrle. Foto: Bauer Foto: Schwarzwälder Bote

(lh). Ringer-Oberligist VfK Mühlenbach bleibt auf Kurs. Mit einem 20:16-Sieg beim Aufsteiger RG Waldkirch-Kollnau wurde der vierte Tabellenplatz verteidigt.

Wieder einmal war es dem Trainer-Stab um Chef-Coach Patrick Schwendemann gelungen, durch eine taktisch kluge Aufstellung den Gegner zu verwirren und daraus Kapital zu schlagen.

Und erneut war es Allrounder und Mannschafts-Senior Paul Vollmer, der die Kastanien für das Team aus dem Feuer holte. Als das 44-jährige Mühlenbacher Urgestein auf der Matte in der Schwarzenberg-Turnhalle in Waldkirch Ruslan Bespaev im Schluss-Einzel (75 kg) gegenüberstand, war beim 16:16-Zwischenstand noch alles möglich.

Nach der ersten Kampfhälfte führte der Mühlenbacher 3:1, was schon zu einem knappen Gesamtsieg gereicht hätte. Doch Vollmer wäre nicht Vollmer, diesen Vorsprung über die Zeit retten zu wollen. Er langte in der vierten Minute richtig hin und schulterte Bespaev unter dem Jubel des VfK-Anhangs und erstarrten Waldkircher Gesichtern.

Damit Vollmer überhaupt zu der Chance kam, den Sack zuzumachen, war eine mannschaftliche Gesamtleistung vorausgegangen. Allen voran Michael Wettlin (75 kg), der dem hohen Favoriten Alexandru-Viorel Anton nur einen 5:0-Punktsieg und somit lediglich zwei Mannschaftszähler gestattete. Auch VfK-Trainer Patrick Schwendemann (130 kg) trug sein Scherflein auf der Matte bei, indem er Sven Thiem beim frühzeitigen 16:0-Überlegenheitssieg keine Chance ließ.

Außer ihm und Vollmer steuerten auch noch Felix Jenter (61 kg/kampflos), Nicolai Chireacov (71 kg/Schultersieg) und Alexander Müller (98 kg/21:5 TÜS) einen Vierer bei. Ebenso wichtig war es, dass Tobias Neumaier (80 kg) gegen RG-Topathlet Giorgi Ketiladze bei der 4:7-Punktniederlage ebenfalls nur zwei Mannschaftszähler abgab. Da konnten die Überlegenheitsniederlagen von Leo Tritschler (57 kg/0:15 gegen Ali Akkoyun), Christoph Walter (66 kg/0:18 gegen Beka Balanchivadze) und Mario Eble (86 kg/0:16 gegen Hojjatollah Sarivi) verschmerzt werden.

Reserve holt erneut Sieg

Ebenso kehrte die VfK-Oberligareserve mit einem 16:8 Sieg vom ASV Altenheim II zurück. Für Mühlenbach II punkteten Franz Voller, Heiko Grießbaum, Joshua Neumaier (je vier), Marcus Schmider und Yannick Schwab (je zwei).

  • Bewertung
    0