Motorrad geht in Flammen auf 17-Jähriger kracht in Auto

Ein junger Motorradfahrer wurde am Donnerstagmorgen bei Achern schwer verletzt. Foto: Aaron Klewer/Einsatz-Report24

Sperrung der Bundesstraße wieder aufgehoben

Achern - Nachtragsmeldung:

Nach dem Unfall am Donnerstagmorgen auf der B 3 konnte die Sperrung der Bundesstraße gegen 9:30 Uhr wieder aufgehoben werden. Der Sachschaden an den Fahrzeugen sowie der Fahrbahn wird auf etwa 20.000 Euro geschätzt. Der mutmaßliche Unfallverursacher (VW-Fahrer) blieb durch die Kollision unversehrt.

Erstmeldung vom 14.10.2021, 8 Uhr

Achern - Die B 3 bis Achern war kurz nach 7 Uhr nach einem Unfall in beide Richtungen gesperrt. Ein 17-jähriger Motorradfahrer hat sich dabei schwere Verletzungen zugezogen.

Derzeit ist die B 3 im Bereich der verlängerten Kirchstraße nach einem Unfall in beide Richtungen gesperrt. Ein 17-jähriger Motorradfahrer hat sich hierbei schwere Verletzungen zugezogen.

Nach bisherigen Feststellungen befuhr der Fahrer eines VW kurz nach 7 Uhr den Auffahrtsast zur B 3 und wollte auf die B 3 in Richtung Bühl auffahren. Hierbei missachtete der Autofahrer die Vorfahrt eines aus Bühl herannahenden Zweiradlenkers und prallte mit ihm zusammen. Das Motorrad ging infolge der Kollision in Flammen auf und brannte komplett aus. Einsatzkräfte der Feuerwehr Achern löschten das Fahrzeug ab. Über die Höhe des entstandenen Sachschadens liegen derzeit noch keine näheren Informationen vor.
 

Eine örtliche Umleitung ist eingerichtet. Aufgrund des Berufsverkehrs ist mit entsprechenden Verkehrsbehinderungen zu rechnen.

  • Bewertung
    0