Meißenheim Wasserspender ist nächstes Ziel

Meißenheim (jle) - Einige Projekte hat der Förderverein der Friederike-Brion-Grundschule in diesem Jahr unterstützt. Das stellten die Mitglieder bei der Hauptversammlung fest. In diesem Jahr plant der Verein die Anschaffung eines Wasserspenders, dieser soll mit Spenden finanziert werden.

Einige Termine standen im vergangenen Jahr an. In vier Vorstandssitzungen konnten Veranstaltungen organisiert werden. Insbesondere die Bewirtung bei verschiedenen Veranstaltungen, um Geld in die Kassen des Vereins zu spülen. Darunter die Bewirtung bei der Feuerwehrübung an der Schule, der Abschiedsfeier der Viertklässer, der Einschulung und am Weihnachtsmarkt in Kürzell.

Im Sommerferienprogramm war der Förderverein mit einer Aktion vertreten und Cordula Feißt und Linda Althauser töpferten gemeinsam mit den Teilnehmern. Für die Schule wurden zehn Cajon (rhythmisches Schlaginstrument) angeschafft, außerdem auch einige Bänder "Was ist Was"-Bücher.

Verschiedene Veranstaltungen und Ausflüge konnten unterstützt werden, so etwa ein Theaterbesuch und das Lesetheater. Positiv hob Vorsitzende Alexandra Baumann auch die Unterstützung des Projekts "Women Defense" hervor. Hierbei ging es um ein Sicherheitstraining für Kinder. "Der Bedarf war da", erklärte Baumann, insbesondere angesichts der Lage, dass Kinder im Ort von Fremden angesprochen wurden. 50 Prozent wurde vom Förderverein übernommen.

Alexandra Baumann bleibt Vorsitzende des Fördervereins

Auch konnte der Verein einige Spenden entgegennehmen, darunter eine Spende vom Musikverein Kürzell. Eine erste Spende für den Wasserspender ging auch bereits vom E-Werk Mittelbaden ein. Bei den Wahlen wurde der Vorstand im Amt bestätigt, zwei Beisitzer kamen neu dazu. So bleibt Baumann Vorsitzende, Thorsten Kern Stellvertreter, Albert Hugelmann kümmert sich weiter um die Finanzen, Manuela Hölig bleibt Schriftführerin. Beisitzer sind Sarina Heitz, Doreen Merl, Iris Tscherter und Linda Althauser.

Der Dank von Baumann galt auch den scheidenden Vorstandsmitgliedern Petra Elble und Cordula Feißt. Beide haben sich im Verein eingebracht und immer mitangepackt. Derzeit zählt der Verein 73 Mitglieder. Ein erster Meilenstein soll das Erreichen von 100 Mitgliedern sein und der Vorstand hat sich auf die Fahnen geschrieben, dieses Ziel baldmöglichst zu erreichen.

Weitere Projekte in diesem Jahr sind die Teilnahme am Kinder- und Familientag der Gemeinde und auch beim Weihnachtsmarkt in Kürzell möchte der Verein wieder dabei sein.

  • Bewertung
    0