Meißenheim Vandalismus ärgert Angler

Herbert Böhm (von links) wurde vom Vorsitzenden Reinhard Huser für seine langjährige Treue geehrt. Auch Frank Luick setzt sich für den Verein ein und bietet von nun an einmal im Monat einen Frühschoppen an. Bürgermeister Bürgermeister Alexander Schröder lobte die gute Zusammenarbeit. Foto: Lehmann Foto: Lahrer Zeitung

EIn ergeignisreiches Jahr liegt hinter dem Anglerverein Meißenheim. Während der Vorsitzende Reinhard Huser sich über einige Neumitglieder freute, kritisierte er den immer wieder auftretenden Vandalismus.

Meißenheim. Interkommunale Zusammenarbeit wird auch beim Angelverein Meißenheim groß geschrieben – gemeinsam mit dem Angelverein Ichenheim wird das gemeinsam genutzte Rheinlos betreut und gepflegt. Für den Angelverein Meißenheim gab es rund um das Anglerheim einiges zu tun – umfangreiche Pflegemaßnahmen wurden unternommen. Umso wichtiger sei es, dass sich neue und zusätzliche Gewässerwarte ausbilden lassen, die sich um die Pflege der Gewässer kümmern. Positive Rückmeldungen gab es seitens der Angler auch zur Uferbefestigung auf der Ostseite des unteren Angelweihers.

Einige Neumitglieder konnten im vergangenen Jahr aufgenommen werden, mit diesen wurde eine Gewässertour unternommen, um ihnen zu zeigen, wo sich die vom Verein gepachteten Gewässer befinden. Hinsichtlich der Neumitglieder wurde auch über die Aufnahmemodalitäten auswärtiger Mitglieder diskutiert. Weiter informierte der Vorsitzende Reinhard Huser über den Fischbesatz im Baggersee und in den weiteren Vereinsgewässern. Rund 3100 Euro wurde in den Fischbesatz investiert.

Auch bei der Kreisputzete waren die jugendlichen Mitglieder aktiv und haben die Natur von so manchem Unrat befreit. Gleichzeitig trafen sich die Erwachsenen zu einem Arbeitseinsatz. Insbesondere ging hier der Dank an Alexander Jägle, der immer wieder Gerätschaften für die Arbeitseinsätze zur Verfügung stellt. Wichtig sei es, mit diesen Gerätschaften auch vernünftig und angemessen umzugehen, betonte der Vorsitzende.

Kritische Worte gab es von Huser hinsichtlich einiger Vorfälle am Vereinsgelände am Baggersee. Ein Holzzaun wurde eingerissen und verbrannt. Der Verein möchte den Vandalismus nicht weiter dulden, zumal dieser nicht nur ärgerlich, sondern auch teuer sei. Bei der Instandsetzung gab es Unterstützung von der Firma RMKS.

Großer Beliebtheit erfreute sich einmal mehr das Fischessen am Karfreitag im Anglerheim. Die Fischspeisen des Vereins lockten zahlreiche Besucher. Alle Speisen gingen über die Theke. Auch die selbstgebackenen Kuchen werden Jahr für Jahr gerne angenommen.

Eine Neuigkeit gibt es für die Vereinsmitglieder: Frank Luick, der sich um den Container am Baggersee kümmert, bietet an jedem ersten Sonntag im Monat ab 10.30 Uhr einen Frühschoppen mit Diskussionsrunde für die Angler an.

Im Rahmen der Hauptversammlung des Anglervereins Meißenheim hat der Vorsitzende Reinhard Huser langjährige Mitglieder geehrt. Seit 50 Jahren gehört Helmut Metzger dem Verein an, seit 30 Jahren Roland Hockenjos und Herbert Böhm. Für die 20-jährige Mitgliedschaft wurde Matthias Spengler geehrt.

  • Bewertung
    0