Meißenheim Noch immer ist er im Tischtennis aktiv

Adolf Höfler feiert heute neben Weihnachten seinen 85. Geburtstag. Foto: Höfler Foto: Lahrer Zeitung

Meißenheim (red/ng). Adolf Höfler feiert heute, Montag, nicht nur Weihnachten, sondern auch seinen 85. Geburtstag. 1933 wurde er in Riesenburg (Westpreußen) geboren. Früh verlor er seinen Vater und musste 1944 mit seiner Mutter und den Geschwistern wegen des Zweiten Weltkriegs seine Heimat verlassen. In Hemmingstedt nahe der Stadt Heide verbrachte der Jubilar seine Jugend. 1950 siedelte die Familie dann nach Ettenheim um. Wenige Wochen später fand die Familie in Meißenheim ihr neues Zuhause. Hier fand er auch in seiner Frau Erika die Liebe seines Lebens. Im Juli 2018 wurde Diamantene Hochzeit gefeiert. 1967 bezog der Jubilar mit Frau und den Kindern Thomas und Sabine das Eigenheim in der Blumenstraße. Bis heute kümmert sich der Jubilar um sämtliche Arbeiten rund um die Häuser und den Garten.

Auch dem Sport hält der 85-Jährige immer noch die Treue. Nachdem in jungen Jahren sein Herz am Fußball hing, entdeckte er 1964 sein Talent für das Tischtennis. Bis heute spielt er aktiv in einer Mannschaft und zählt somit zu den ältesten Akteuren der Ortenau. Neben den sportlichen Aktivitäten engagierte er sich in früheren Jahren im Vorstand im Tischtennis- und Musikverein. Dem Angelsportverein in Meißenheim ist der Jubilar seit 1974 angehörig.

Auf sein Arbeitsleben blickt der Rentner heute noch gerne zurück. Nachdem er bei der Firma Nestler/Grohe in Lahr und anschließend bei der Firma Kern in Meißenheim arbeitete, entschloss er sich, den Führerschein für Lkw zu erwerben. Über 35 Jahre hielt er der Firma Förster in Ottenheim als Kraftfahrer die Treue, bevor er 1996 Rentner wurde.

Dankbar blickt der Jubilar auf ein glückliches Leben mit seiner Familie zurück. Zu den Gratulanten zählen heute unter anderem seine Frau Erika, Tochter Sabine, Sohn Thomas, seine Enkelkinder Chiara und Enrico sowie viele Freunde und Verwandte.

  • Bewertung
    2