Meißenheim Musiker sind heiß auf’s Proben

Der Vorsitzende Eckhard Klotz (links) gratulierte Silke Wendle, die zum Ehrenmitglied ernannt wurde. Maik Bartkowiak wurde für seine langjährige Arbeit im Vorstand geehrt. Foto: Lehmann Foto: Lahrer Zeitung

Meißenheim. Wie viele andere Vereine, hat auch der Musikverein Meißenheim unter Einhaltungen der Hygienebeschränkungen die Hauptversammlung einberufen. Das Vereinsleben wird derzeit stark durch Corona geprägt, Proben sind noch immer nur mit Einschränkungen möglich. Auch waren die vergangenen Wochen mit der Erstellung eines Hygienekonzepts geprägt.

Rückblickend auf 2019 war das Jahr mit einigen Höhepunkten gespickt. Die Teilnahme am närrischen Treiben wie dem Hemdglunkerumzug, dem Brauchtumsabend und beim Fasnachtsumzug waren der Auftakt. Weiter standen neben dem Kirchenkonzert das Maiwecken und das Musikfest mit dem traditionellen Theater auf dem Programm. Das Stück "Von Amtswegen" sorgte einmal mehr für beste Unterhaltung und die Laienspieler des Musikvereins zeigten ihr Talent auf der Bühne.

Dirigent Thomas Huber ist zufrieden mit den Musikern

Den Abschluss des Jahres bildete einmal mehr das Jahreskonzert im Dezember. Abgerundet wurde das Jahr durch kameradschaftliche Treffen. Während es im Jahr zuvor noch kritische Worte hinsichtlich des Probenbesuchs gab, war die Teilnahme 2019 ansteigend und Dirigent Thomas Huber zeigte sich zufrieden.

Aufgrund der Corona-Pandemie ruhte das Vereinsleben bereits nach Fastnacht. Konzerte und Veranstaltungen mussten abgesagt werden. Auch finanziell hat sich die Pandemie niedergeschlagen – Einnahmen aus Veranstaltungen fehlten. Zur Freude des Vereins haben die Dirigenten in diesem Jahr auf ihre Vergütungen verzichtet, was die Kassen doch etwas entlastet hat.

Aktuell ruht der Probenbetrieb noch immer und der Musikverein hofft, dass die Proben nach den Sommerferien wieder starten können. Zwar sind Proben im Freien gestattet, allerdings fehle in Meißenheim der notwendige Platz zum Proben.

Aus dem Kassenbericht der Kassenwartin Nicola Bartkowiak ging ein Minus hervor, was aber insbesondere an der Beschaffung neuer Instrumente liegt.

Auch im Jugendbereich laufe alles bestens. Um Jugendleiterin Sandra Leix proben elf Jungmusiker und 30 Zöglinge. Die Arbeit des Musikernachwuchses habe gute Früchte getragen und auch die Ausbilder seien sehr engagiert. Zum Bedauern der Jugendleiterin hat Corona auch im Nachwuchsbereich die Proben ruhen gelassen.

Im Rahmen der Hauptversammlung wurden Andreas Weiß und Silke Wendle zu Ehrenmitgliedern ernannt. Maik Bartkowiak wurde für mehr als 16-jährige Vorstandstätigkeit mit einer Urkunde vom Musikverband geehrt, 15 Jahre davon hält er bereits den Vorsitz inne, zwei Jahre lang war er Beisitzer.

Der MV zählt derzeit 35 aktive Musiker, dazu kommen 102 Fördermitglieder und zehn Ehrenmitglieder.

  • Bewertung
    0