Meißenheim Lebensgefährlich verletzt

Ein 29-Jähriger hat die Kontrolle über sein Auto verloren. Er wurde bei dem Unfall lebensgefährlich verletzt. Foto: Künstle

Meißenheim (red/ma) - Ein 29 Jahre alter Autofahrer war am Mittwochmorgen gegen 5.35 Uhr auf der L 118 in einen schweren Verkehrsunfall verwickelt, teilt die Polizei mit. Der 29-Jährige wurde lebensgefährlich verletzt und durch den Rettungsdienst in das Lahrer Klinikum gebracht. Der junge Mann war von Meißenheim in Richtung Kürzell unterwegs und überholte ein Fahrzeug.

Beim Wiedereinscheren nach rechts verlor der Endzwanziger aus noch ungeklärter Ursache die Kontrolle über sein Fahrzeug, kam von der Fahrbahn ab und überfuhr in der Folge den Grünstreifen, einen Wirtschaftsweg und mehrere junge Bäume. Seine über 100 Meter lange Fahrt abseits der Straße endete an gelagerten Baumstämmen. An seinem Fahrzeug entstand ein Schaden von rund 3000 Euro. Die Polizei hat die Ermittlungen zum Unfallhergang aufgenommen.

  • Bewertung
    1