Meißenheim Ferienspiele zum Mitnehmen

Jedes Kind in der Gemeinde hat eine Ferientüte mit vielen Anregungen darin erhalten. Foto: Gemeinde

Meißenheim - Ein ganz besonders turbulentes Schul- und Kindergartenjahr ist kürzlich zu Ende gegangen.

Kinder werden mit Ferientüte überrascht 

 In den letzten Tagen vor den Ferien haben Bürgermeister Alexander Schröder und die Leiterin der Jugendbetreuung, Bettina Lohrer, die Klassen der Friedericke-Brion Grundschule, der SBBZ im Ried sowie die drei Kindergärten in der Gemeinde besucht.

Da die Verwaltung Meißenheim aufgrund der Corona-Pandemie in diesem Sommer nicht wie üblich das große Ferienprogramm für die Kinder anbieten kann, wurden die Kinder mit einer Ferientüte überrascht. In diesen fanden sich unter anderem Anregungen und Anleitungen zum Spielen sowie Zeitschriften.

Gemeinschaftsaktion bringt Farbe in die Gemeinde 

Auch befand sich in jeder Tüte eine kleine Stoffbandrolle. "Mit diesem Stoffband können die Kinder an der Gemeinschaftsaktion teilnehmen und etwas Farbe in die Gemeinde bringen", sagt Schröder. Mit wasserfesten Stiften könnten auf die Bänder Ferienbotschaften geschrieben oder gemalt werden und anschließend könne das Band in Meißenheim, am Zaun der Villa Beck und in Kürzell, am Dorfbrunnen bei der "Alten Schule", an eine Leine angebunden werden.

Darüber hinaus hat die Gemeindeverwaltung für die Ferienwochen eine Dropbox eingerichtet. Der Zugang ist über die Homepage der Gemeinde (www.meissenheim.de) zu finden. In der Dropbox findet sich die eine oder andere Anregung für die Ferientage.

Angebote der Kinderbetreuung ab September 

"Zum Schuljahresstart 2020/2021 können unter Berücksichtigung der aktuellen Corona-Verordnung und der Einhaltung der Hygiene-Maßnahmen die Angebote der Kinderbetreuung ab dem 14. September wieder aufgenommen werden", sagt Schröder. Das Mittagessen für die Klassen eins bis vier, die Nachmittagsbetreuung und die Anschlussbetreuung der Ganztagsschule werden allerdings vorab in der jeweiligen Klassenstufen stattfinden.

"Die gewohnten altersgemischten Gruppen können zur Zeit leider nicht angeboten werden", sagt Lohrer. Damit sich die Kinder mit der neuen Situation zurechtfinden, werden sie in den ersten Schultagen durch das Team der kommunalen Kinder- und Jugendbetreuung unterstützt und angeleitet. Somit können alle bei den kommunalen Betreuungsangeboten angemeldeten Kinder nach heutigem Stand wieder betreut werden.

Die freien Spielenachmittage und der "Kidstreff" in der Villa Beck und in der "Alten Fabrik" können durch das Einhalten der Klassenstufen vorab noch nicht angeboten werden.

Über die Ferienzeit stehen den Kindern der Gemeinde die Ansprechpartner der kommunalen Jugendbetreuung unter der Mobilnummer 0151/59 17 89 35 bei Fragen zur Verfügung.

  • Bewertung
    0