Orschweier (red/fx). Riskante Abkürzung: Beamte der Bundespolizei haben in der Nacht auf Sonntag zwischen Mitternacht und 01.45 Uhr am Bahnhof in Orschweier insgesamt sieben junge Menschen dabei ertappt, wie sie die Gleise überquerten. Die Frauen und Männer im Alter von 18 bis 21 Jahren zeigten sich allesamt uneinsichtig und begründeten ihr Fehlverhalten damit, dass zu dieser Uhrzeit keine Züge mehr fahren würden, heißt es in der Mitteilung der Bundespolizei. Die Beamten klärten die leichtsinnigen jungen Leute über die Gefahren des Betretens von Bahnanlagen auf und sprachen zudem ein Verwarngeld von je 25 Euro aus.