Gutach "Schlössle von Effringen" spielt wieder die Hauptrolle

Führungen durch das 600 Jahre alte "Schlössle von Effringen" finden im August täglich statt. Foto: Freilichtmuseum Vogtsbauernhof

Gutach -Während des Sommermonats August bietet das Schwarzwälder Freilichtmuseum Vogtsbauernhof in Gutach eine besondere Aktion an: Anlässlich der Eröffnung des Schlössles von Effringen zum Saisonstart findet jeden Tag eine freie Führung durch das 600 Jahre alte Gebäude statt. Das geht aus einer Pressemitteilung des Freilichtmuseums hervor.

Das ehemalige Landschloss ist die erste Hofanlage aus dem Nordschwarzwald, die im Museum ihre Heimat gefunden hat und eines der ältesten Gebäude in einem deutschen Freilichtmuseum überhaupt. Täglich um 11.30 Uhr findet im August eine kostenfreie Führung durch das Schlössle statt. Beim einstündigen Rundgang durch das massiv aus Sandstein gemauerte Gebäude aus Wildberg im Landkreis Calw erhalten die Teilnehmer einen Einblick in die wechselvolle Geschichte des Schlössles und seine Nutzung über die Jahrhunderte, heißt es weiter.

Teilnehmer erhalten Einblick in die wechselvolle Geschichte

1379 erstmals urkundlich erwähnt, war das Haus bis 1972 bewohnt, was dem Zeitschnitt der Wiedereinrichtung im Freilichtmuseum entspricht.

Darüber hinaus stehen im August weitere kostenlose tägliche Angebote auf dem Programm. Die Kurzführung "Kleine Gerätekunde" bietet jeden Tag um 13.30 Uhr Gelegenheit, in einer Viertelstunde die historischen Gerätschaften kennenzulernen, die für das frühere Leben auf dem Land unverzichtbar waren.

Zudem bietet das Freilichtmuseum täglich um 14.30 Uhr eine freie allgemeine Führung durch das Museum an. Im Juli und im August findet diese Führung jeden Tag um 13 Uhr auch in englischer Sprache statt. Im August hat das Museum eine Stunde länger, täglich von 9 bis 19 Uhr, geöffnet.