Lahr Zweiter Bildungsweg als Chance

Die Absolventen des Abendgymnasiums zusammen mit ihren Lehrern und VHS-Leiterin Carmen Wenkert (links) Foto: Baublies Foto: Lahrer Zeitung

Von Endrik Baublies

Das Abendgymnasium an der Volkshochschule hat am Montag neun Schüler verabschiedet. Gewürdigt wurde auch der 81-jährige Lehrer Wolfgang Fischer, der 44 Jahre an der Schule unterricht hat.

Lahr. Carmen Wenkert, Leiterin der Lahrer Volkshochschule, freute sich, dass auch in diesem Jahr acht Schüler auf dem zweiten Bildungsweg das Abitur geschafft haben. Ein Schüler hat die Fachhochschulreife erlangt. Zum Abendgymnasium sagte sie: "Es ist gut, dass es diese Möglichkeit gibt." Mit der Chance, hier die Hochschulreife nachzuholen, sei das Bildungssystem durchlässiger. Den jetzt ehemaligen Schülern gratulierte sie zu "einem Schlüssel für eine neue Welt".

Der Chor der Lehrer hatte die Feier passend mit dem Beatles-Song "With A Little Help From My Friends" eingeläutet. Marc Rabenmüller, pädagogischer Leiter des Abendgymnasiums, ergänzte auf gut badisch: "Der Haufen ist zusammengeblieben." Er erinnerte an Prüfungsängste und "ganz coole Typen" sowie an viele kleine und große Erfolge. Er dankte bei der Gelegenheit allen Pädagogen und den Abiturienten zu einer besonderen Leistung. Schließlich haben die Zöglinge die Reifeprüfung am Abend nach anderen Verpflichtungen nachgeholt.

Ein besonderer Dank galt bei der Verabschiedung der Schüler des Abschlussjahrgangs 2016 dem Lehrer Wolfgang Fischer. Der Pädagoge aus Ettenheim hat 44 Jahre am Abendgymnasium Mathematik unterrichtet. Der 81-Jährige hat diese pädagogische Aufgabe auch nach seinem Abschied als Lehrer am Max-Planck-Gymnasium im Jahre 1997 weiter wahr- und vor allem ernst genommen. Klaus Weingärtner, der ebenfalls am Abendgymnasium unterrichtet, erinnerte sich an den Lehrer Fischer, den er bis zum Abitur am Max-Planck-Gymnasium und später als Referendar erlebt hatte. Damals hatte durch Fischer erfahren, dass "Leistung das Ergebnis harter Arbeit" sei. Er verdanke Fischer eine zweite Erkenntnis: "Unterricht und Unterrichten ist immer mit Verantwortung verbunden." Zuletzt, als beide am Abendgymnasium in Lahr unterrichteten, habe Fischer noch eine Erkenntnis vermittelt: "Ein beschwerlicher Weg ist die pädagogische Herausforderung schlechthin." Damit waren die Brüche in einer Biografie gemeint, die das Abendgymnasium zu überbrücken helfe.

Die Abgänger des Abendgymnasiums hatten danach noch eine Überraschung parat. Sie präsentierten alle Pädagogen mittels Steckbriefen, die deren Charakterzüge besonders durch Zeichnungen und mündliche Ergänzungen beschrieb. Fischer bekam da das folgende Lob. Er habe 44 Jahre durchgehalten, obwohl er selbst vor rund 60 Jahren aus einer solchen "Anstalt" entflohen sei.

Das Abitur am Abendgymnasium haben bestanden: Petrus Akbaba, Sarmad Al Yaaqubi, Halima Behat, Camilla Frei (Bestnote mit 1,4 sowie Preise in Deutsch und Geschichte), Immanuel Meyer, Hatice Saman, Tanja Sommer, Vanessa Tomaschke (Preis der Stadt Lahr für soziales Engagement) und Yannik Vollmer (Preis der Stadt Lahr für die Note 1,8).

  • Bewertung
    2