Lahr Zwei Tage Schau

Armin Haag bereitet eine "Gewerbeschau mit Stellenbörse" am 17./18. November in Sulz vor. Foto: Braun Foto: Lahrer Zeitung

In fünf Wochen findet in der Sulzer Sulzberghalle die Premiere für eine neue Gewerbeschau mit Stellenbörse statt. Ausgerichtet wird die Ausstellung am 17./18. November. Dort gibt es – mit etwas Glück – auch gleich Jobs praktisch zum Mitnehmen.

Die Schau findet am Samstag 17. und Sonntag 18. November statt. Geöffnet ist sie jeweils von 11 bis 18 Uhr. Der Eintritt ist frei. Es wird ein Programm auch für Kinder angeboten, damit sich Eltern in Ruhe informieren können, kündigt Armin Haag an.

Lahr. Der Mietersheimer Messe- und Eventfachmann Armin Haag hat reichlich Erfahrungen mit öffentlichen Veranstaltungen und Messen. Mit seinem Unternehmen "Business and Future" richtete er bereits die Lahrer Energiemesse aus und zeichnet für die Ausstellung "Kunst und Genuss" im Lahrer Stadtpark verantwortlich, die jährlich Tausende Interessierte anzieht.

Nun versucht Haag, eine neue Gewerbeschau in Sulz zu etablieren. "Es soll eine gute Mischung aus klassischer Gewerbeschau und einer Stellenbörse werden", kündigt er an. Diese Kombination ist nach seiner Einschätzung absolut neu in der Region. Mehrere Dutzend Unternehmen aus Lahr und dem weiteren Umland hat er für die Idee bereits begeistern können. Es sind große Firmen dabei und auch kleinere, die sich in Sulz den Bürgern präsentieren wollen.

Ein Schwerpunkt soll die Information über offene Stellen bei heimischen Betrieben sein. Haag weiß, dass viele Unternehmen derzeit alle Hände voll damit zu tun haben, genügend Personal für offene Stellen zu finden. "Das wollen wir nutzen und den Betrieben, aber gerade auch interessierten Arbeitnehmern neue Kontakte vermitteln."

Informationen wird es speziell auch zum Thema Wiedereinstieg ins Berufsleben für Frauen geben. Unter diesem Motto wird eine Podiumsdiskussion angeboten, die mit weiblichen Fachkräften aus Lahr und der Region besetzt sein wird. Unterstützt wird diese Info-Veranstaltung auch von der Arbeitsagentur und der Industrie- und Handelskammer.

"Wir wollen Frauen bei der Stellenbörse gezielt aufzeigen, wie sie wieder einen guten Einstieg zurück ins Berufsleben schaffen können. Viele haben wegen der Kinder länger pausiert, sind zwar einst bestens ausgebildet gewesen, spüren jetzt aber eine Wissenslücke, weil sich ihr Beruf in der Abwesenheit verändert hat", erklärt Haag. Wie man diese Lücken schließen kann und welche Unterstützung es dabei gibt, soll bei der neuen Schau aufgezeigt werden.

Aber auch für Schulanfänger, frisch ausgelernte Kräfte, Berufswechsler, Existenzgründer, an Fort- und Weiterbildung Interessierte und Menschen der "Generation 50 plus" soll es Tipps und Ansprache geben. Auch konkrete Vor-Ort-Vorstellungsgespräche sollen in der Sulzberghalle ermöglicht werden.

  • Bewertung
    2