Lahr Windrad auf dem Langenhard brennt

Seelbach/Lahr (red/web). Ein Windrad auf dem Langenhard hat in dieser Nacht gebrannt. Wie die Polizei mitteilt, wurde um 2.30 Uhr über den Polizeinotruf ein "großes Feuer" auf dem Langenhard gemeldet. Zeitgleich ging bei der Integrierten Leitstelle Ortenau die Meldung ein, dass auf dem Langenhard ein Windkraftrad brennen würde. Beim zeitgleichen Eintreffen der Rettungskräfte wurde festgestellt, dass ein Windkraftrad brannte. Die Einsatzkräfte löschten zwar das Feuer. Dieses flammte jedoch laut Polizei immer wieder auf. Das Gebiet um das Windrad herum wurde weiträumig abgesperrt, auch aufgrund herabfliegenden Teilen.

Die alarmierten Feuerwehren aus Seelbach und Lahr konnten das Feuer bis 8 Uhr kontrolliert abbrennen lassen. Heruntergefallene Teile der rund 110 Meter großen Anlage wurden von der Feuerwehr abgelöscht, der Bereich um den Brandort wird aber bis auf Weiteres weiträumig gesperrt bleiben. Auch ein bereits in der Nacht eingesetzter Polizeihubschrauber vor Ort sowie eine Drohne sollen im Laufe des Mittags erneut abheben, um zurückgebliebene Glutnester zu lokalisieren. Derzeit liegen laut Polizei keine Hinweise auf strafbare Handlungen vor, die zum Ausbruch des Feuers geführt haben könnten. Personen wurden durch das Feuer nicht verletzt. Der Sachschaden geht in die Hundertausende, schätzt die Polizei.

Bereits im September 2013 hatte ein Windrad auf dem Langenhard gebrannt. Damals musste es die Feuerwehr kontrolliert abbrennen lassen.

  • Bewertung
    11