Lahr Von Brecht bis zum Jazzkonzert

Bei der Aufführung von Brechts "Der gute Mensch von Sezuan" ist Katija Rothbächer als Shen Te und Matthisa Göbbels als Yang Sun zu sehen. Foto: Kulturkreis

Der Kulturkreis wartet in der zweiten Jahreshälfte wieder mit einer bunten Mischung aus Theater, Kabarett und Musik auf. Bis Mitte Dezember stehen 17 Veranstaltungen auf dem Programm,

Lahr. Sechsmal wird dabei die neue Inszenierung der "Theaterbühne im Keller" aufgeführt. Theaterchef Christopher Kern kann es noch immer nicht ganz glauben, obwohl er bereits seit Monaten mit seinem Ensemble an der neuen Inszenierung probt: Die Theatergruppe des Kulturkreises Lahr wird Anfang Juli "Der gute Mensch von Sezuan" von Bertolt Brecht auf die Bühne bringen – in einer 1943 in kalifornischen Exil entstandenen Fassung, die bisher erst zwei Mal auf die Bühne gebracht wurde: 1987 am Nationaltheater Weimar und in diesem Jahr in Konstanz. Die "Theaterbühne im Keller" ist weltweit das erste Amateurtheater, das von den Erben Brechts die Erlaubnis für eine Aufführung, des eigens für den amerikanischen Markt überarbeiteten Stückes erhalten hat. Mittlerweile liegt auch die Erlaubnis vor, die Originalmusik von Paul Dessau zu verwenden. Die Premiere ist auf Freitag, 7. Juli, ab 20 Uhr angesetzt. Weitere Abendvorstellungen sind am 8. Juli, am 29. und 30. September sowie am 1. Dezember geplant. Am 2. Dezember gibt es eine Nachmittagsvorstellung um 17. Uhr.

Der Kulturkreis Lahr hat den Herbst über aber noch einiges mehr zu bieten. Vier Kabarettisten und drei Jazzformationen kommen in den Stiftsschaffneikeller, hinzu kommen vier weitere Veranstaltungen mit musikalischer Grundnote. Die Kabarettreihe startet am Freitag, 21. Juli, mit Konstantin Schmidt und einer Hommage zum 95. Geburtstag von Georg Kreisler. Am 7. Oktober ist dann knallhartes Politkabarett mit Thilo Seibel angesagt. "Wenn schon falsch, dann auch richtig!" lautet der Titel der Anleitung, zum Basteln eines waschechten Katastrophenszenarios. Am 18. November kommt Olaf Bossi mit seinem neuen Programm "Harmoniesüchtig" nach Lahr, am 16. Dezember lädt Armin Fischer zu einer satirischen Weihnachtsbescherung.

In Sachen Jazz stellt am 15. Juli das Trio von Philipp Brämswig sein neues Album "Molecular Soul" vor. Am 25. November gibt es ein Wiedersehen mit dem "Filippa Gojo Quartett", das ebenfalls ein neues Album vorgelegt hat. Am 9. Dezember wird sich im Keller das "Das Neele Pfleiderer Quintett" aus Freiburg vorstellen. Am 15. September lässt Sabine Murza alias "Murzarella" die Puppen singen. Eine Kanalratte frönt dem Heavy Metal, ein Kakadu stimmt herzergreifende Schlager an und zwischendrin eine Buchhalterin, die Opernarien trällert.

Am 22. September steht Klassik auf dem Programm. Das "Trio Vivente" serviert Werke von Ludwig van Beethoven und Emilie Mayer. Am 14. Oktober wird das Vokalensemble "Chorus Delicti" durch die Chormusik ganz unterschiedlicher Epochen streifen. Am 30. November wird zum Aktionstag "Cities for Life" eine Mischung aus Musik und Texten geboten, die vom Leben in der Todeszelle berichten.

INFO

Vorverkauf

Tickets für die Veranstaltungen des Kulturkreises gibt es bei folgenden Vorverkaufsstellen: Kulturbüro Lahr im Alten Rathaus, Musik Eichler, Buchhandlung Schwab und Buchhandlung Rombach. Weitere Infos gibt es unter www.kulturkreis-lahr.de.

  • Bewertung
    0