Lahr Vertreter der radikalen Mitte: "Die Partei" kommt wieder

Will den Ortsverband Lahr der Satire-Partei wiederbeleben: Chris Mehnert. Foto: Haberer

Lahr - Der Lahrer Ortsverband von "Die Partei" soll wiederbelebt werden. Aktivist Chris Mehnert will mit neuem Schwung und politischer Satire 2024 einen Sitz im Gemeinderat erobern.

Vertreter der radikalen Mitte

"Wir vertreten die radikale Mitte", sagt Chris Mehnert. Der Gitarrist und Sänger der Lahrer Punkband "Heiße Projektile" hat sich der Satire-Partei angeschlossen und will mit einem neu aufgestellten Ortsverband kommunal punkten.

"Die Partei für Arbeit, Rechtsstaat, Tierschutz, Elitenförderung und basisdemokratische Initiative", kurz "Die Partei", sei das "satirische Schwert" und ein "Symbol der Abgrenzung gegenüber der uniformierten Gleichförmigkeit der übrigen Parteien".

Konsensfähig mit fast allen Parteien

In den Jahren seit der Gründung der Partei habe sich ein "starker Realo-Flügel" herausgebildet, der mit fast allen Parteien außer der FDP, der selbsterklärten Spaßpartei und den "braunen Horden" konsensfähig sei. Einen entscheidenden Anteil daran habe der Erfolg bei der Europawahl im Jahr 2014. 2019 konnte "Die Partei" einen zweiten Sitz hinzugewinnen.

Hanfmesse anstelle der Chrysanthema

In Lahr gibt es seit Herbst 2015 einen Ortsverband, dessen Arbeit nach dem Wegzug des bisherigen Ortsverbandsvorsitzenden Benjamin Schindler allerdings eingeschlafen ist. Mehnert will das ändern. Er hat Kontakte zum Landesverband und den Genossen in Freiburg geknüpft, Mitte Februar zu einem ersten Parteistammtisch in Lahr eingeladen.

Bei der Hanfdemonstration in Lahr hat er sich in die Rednerliste eingetragen und auf dem Podium Flagge gezeigt. Auch bei der Demonstration gegen den Bundesparteitag der AfD am 24. April in Offenburg will er im "grauen Block" von "Die Partei" mitmarschieren.

Grundsätze der Demokratie schützen

Position gegen Rechts beziehen, alten und neuen Nazis die Stirn zu bieten, das ist Mehnert wichtig. Die Demokratie müsse wehrhaft sein: Freiheit, Gleichheit und Brüderlichkeit statt Fremdenfeindlichkeit, Ausgrenzung und Rassismus. "Die Partei" fordere darüber hinaus mehr Basisdemokratie und umweltpolitisches Engagement, eine Reform des Gesundheitssystems und einen gerechten Ausgleich zwischen Arm und Reich.

Ideen für Lahr

Mehnert hat auch ein paar Ideen für Lahr. Die Chrysan­thema will er durch eine Hanfmesse mit internationalem Flair ersetzen, die Herbstblumen könnten dafür dann eine "Friedensmauer" quer durch die Innenstadt zieren.

Eine Mitgliederversammlung, zu der alle Interessierten eingeladen sind, findet am Donnerstag, 5. März, im Gasthauses Klotz statt. Beginn ist um 19 Uhr. Auf der Tagesordnung stehen Vorstandswahlen, außerdem der Beschluss einer Satzung und eines Aktionsprogramms.

  • Bewertung
    5