Die Stadtplaner haben sich zuletzt 2002 mit der Trassenfrage befasst. Damals waren verschiedene Varianten einer B 415-Umfahrung unter die Lupe genommen worden:   eine Schuttertaltrasse mit Tunneln in der Feuerstraße (rund 700 Meter) und in der Klostermühlgasse (650 Meter), eine Galerietrasse ebenfalls mit kleineren Tunneln und einer Trassenführung in Hanglage und eine Trasse mit einem Tunnel durch Reichenbach und Kuhbach. "Die Umweltverträglichkeitsstudie empfiehlt eindeutig die Tunnelvariante", so die Stadt damals. Die Kosten wurden da damals auf 126 Millionen Euro geschätzt, deshalb dies nicht weiterverfolgt. Im neuen Bundesverkehrswegeplan sind 34,5 Millionen Euro für eine Umfahrung vorgesehen.