Lahr Verena Schieler setzt sich durch

Verena Schieler, hier bei einem Springen im September, holte sich beim Turnier des RV Lahr zwei Siege. Foto: Künstle Foto: Lahrer Zeitung

(red/lüb). Der RV Lahr hat kürzlich zu einem Late-Entry-Turnier geladen. Wie der Verein mitteilt, wurde im voraus ein Hygiene-Konzept erstellt, das von den Behörden genehmigt wurde. Auf dem gesamten Turniergelände herrschte Maskenpflicht, Melden und andere organisatorische Vorgänge konnten kontaktlos online abgewickelt werden. Zugelassen waren Berufsreiter sowie Mitglieder der Landeskader, aber keine Zuschauer.

Besonders erfolgreich war Verena Schieler vom RV Lahr, die sowohl die Springprüfung Klasse L, als auch die Springprüfung Klasse M für sich entschied. Den Höhepunkt des Tages, eine Punktespringprüfung Klasse M, entschied Timo Heiniger für sich. Die positive Resonanz seitens der Reiter habe den RVL bestärkt, am Sonntag, 21. Februar, ein weiteres Turnier unter denselben Bedingungen zu veranstalten.

nSpringprüfung Klasse A**: Timo Beck (Erster), Leonie Krieg (Zweite).nSpringpferdeprüfung Kl. L: Julia Beck (Erste), Leonie Krieg (Zweite).nSpezialspringpferdeprüfung Kl. L: Markus Schindler, Tobias Schwarz, Michael Herhalt, Julia Beck (alle Platz eins).nSpringprüfung Kl. L: Verena Schieler (Erste), Timo Heiniger (Zweiter).nSpringprüfung Kl. M*: Verena Schieler (Erste), Thomas Mang (Zweiter).nPunktespringprüfung Kl. M**: Timo Heiniger (Erster), Tobias Schwarz (Zweiter).