">

Lahr Vereinsgemeinschaft wird aufgelöst

Die Vorstandsmitglieder werden als Liquidatoren die Vereinsgemeinschaft bis Ende 2018 abwickeln (von links): Christiane Munz. Sonja Ohnemus. Rolf Hügel, Julius Benz, Andrea Hierlinger, Thomas Wieseke und Brigitte Beck. Foto: Vögele

Die Vereinsgemeinschaft Reichenbach ist bald Geschichte: Die Mitglieder haben die Auflösung beschlossen. Trotz intensiver Bemühungen hat sich niemand bereit erklärt, die Vereinsgemeinschaft in die Zukunft zu führen.

 

Reichenbach. Vorsitzender Julius Benz ließ bei der Hauptversammlung in der "Linde" die Arbeit der Vereinsgemeinschaft Revue passieren. Der Um- und Anbau an der Geroldseckerhalle sei das Verdienst der Vereinsgemeinschaft. Nach langen Jahren in der Verantwortung sei für ihn und seine Stellvertreterin Andrea Hierlinger die Zeit gekommen, die Verantwortung abzugeben. Benz schilderte die vielen, leider erfolglosen Bemühungen, Nachfolger zu finden. Andrea Hierlinger und Schriftführerin Sonja Ohnemus zeigten die enorme Arbeitslast auf. Sparsam hatte die Rechnerin Christiane Munz gewirtschaftet, wie ihr Rechenergebnis auswies.

Für den verhinderten Ortsvorsteher Klaus Girstl dankte Ortschaftsrat Harald Günther der Vereinsgemeinschaft für ihre Arbeit. Insbesondere Benz und Hierlinger hätten sich mehr als 20 Jahre mit viel Herzblut den Aufgaben gewidmet, wobei der Weihnachtsmarkt die bedeutendste Frucht dieser Arbeit ist.

Was sich im Vorfeld bereits abgezeichnet hatte, wurde beim Tagesordnungspunkt Neuwahlen Wirklichkeit. Da sich keine Kandidaten für die beiden Vorsitzenden fanden, folgte der Beschluss zur Auflösung der Vereinsgemeinschaft nach den Bestimmungen der Satzung, die eine Auflösung mit einer Zweidrittelmehrheit vorsieht. Von den 14 anwesen-den Vereinsvertretern stimmten zehn für die Auflösung, zwei stimmten dagegen, zwei enthielten sich. Somit tritt die Auflösung der Vereinsgemeinschaft zum 31. Dezember 2018 in Kraft.

Die Versammlung wählte den seitherigen Gesamtvorstand zu Liquidatoren, die bis zum 31. Dezember 2018 die Vereinsgemeinschaft abwickeln und über das restliche Vereinsvermögen von 5550 Euro nach den Vorgaben der Satzung befinden.

Weihnachtsmarkt findet wie gehabt statt

Schon lange zeichne sich ein Trend ab, der früher oder später die etablierten Vereine treffen wird, machten Mitglieder bei der Diskussion deutlich. Ehrenamtliche Helfer zu finden und die Bereitschaft, sich für das Allgemeinwohl zu engagieren, werde immer schwerer.

Es gebe viele Gründe für diese Entwicklung. Ein ausgeprägter Individualismus und ichbezogene Lebensweisen zählten dazu, genauso wie die immer höher werdenden juristischen und bürokratischen Barrieren, die aufgebaut würden und die auch gut gewillte Menschen von der Übernahme einer Verantwortung abschrecken ließen. Aus der einen oder anderen Wortmeldung ließen sich auch eine gewisse Enttäuschung und einen leisen Vorwurf an die Verwaltung heraushören, die das ehrenamtliche Engagement nicht genügend honoriere.

Der im Dezember stattfindende Weihnachtsmarkt wird noch zu den seitherigen Modalitäten abgewickelt.

INFO

Ende nach fast 30 Jahren

Gegründet wurde die Vereinsgemeinschaft 1989. Die Hälfte der heute 36 Vereine und Organisationen in Reichenbach hatte sich zusammengeschlossen, um gemeinsam die anstehenden Feste und Feiern im Ort zu organisieren. Laut dem Vorsitzenden Benz brachte sie sich vor allem bei großen Jubiliäen ein, betreute die Weihnachtsmärkte und die Veranstaltungen an den Fasentsamstagen.

  • Bewertung
    0