Lahr TV Lahr: Stimmig bis zum letzten Schritt

Lahr - Für einen bunten und gelungenen Abend hat der Turnverein Lahr am Wochenende mit seiner "Jukebox-Show" im Parktheater gesorgt. Rund 300 Akteure waren am Programm beteiligt.

Eine Mischung aus Klamauk und Können boten die jungen Turner, die Sonja und Hannah Ehinger sowie Manuela Fleig trainieren. Zum Ohrwurm "Das Knallrote Gummiboot" ruderte die Gruppe förmlich auf die Bühne und zeigte eher einfache Übungen wie den Feldaufschwung am Reck. Wenn da nicht die – Tatsache gewesen wäre, dass ein Teil der Darsteller als Reck fungierte.

Das Thema, das die vielen verschiedenen Darbietungen zusammenhielt, war eine Jukebox, die als Requisit auf der Bühne stand. Genau zur Pause gab die altmodische Kiste erst schiefe Töne von sich und dann scheinbar den Geist auf. Das war aber kein Grund zur Panik beim TV Lahr. Die jugendlichen Tänzerinnen der rhythmischen Sportgymnastik legten sich trotzdem ins Zeug und die genau abgestimmten Patzer aus der Kiste waren sehr gelungen choreografiert. Die rhythmische Sportgymnastik hat im Leistungssport des TV einen hohen Stellenwert. Das ist ein Verdienst von Traudel Bothor, die diese Sparte vor 40 Jahren aufgebaut hat.

Zur Sh ow "Jukebox" präsentiert e eine Gruppe eine getanzte Szene mit Bällen zu dem Lied "Survivor". Eine ganz andere Kategorie ist die Vorführung "ABBA Bar" gewesen. Frauen führten einen anmutigen Tanz auf – auf, neben oder mitsamt Stühlen zu einem Medley der schwedischen Erfolgsband. Auch die Jüngsten machten mit.

Anmutige Tänze und elegante Choreografien im Parktheater

Die "Kunstturner Minis" mit Manuela Ludwig hatten ihren ersten Auftritt vor so vielen Gästen im Parktheater. Die "Lollipops" waren Miniturner, die Renate Eckenfels angeleitet hat. Sie tollten auf der Bühne mit Riesenlutschern – zum Hit "Lollipop". Das Versprechen, dass unter den Darstellern auch Ältere waren, erfüllte die Gruppe "Fit und Gesund – 50+", die Traudel Bothor und Ulrike Andratschke trainieren. Sie zeigten eine elegante Choreografie unter einem Fallschirm.

Turnvorführungen rundeten den bunten Abend ab

Die Jüngsten der rhythmischen Sportgymnastik präsentierten "Ma Petite Fleur" – in Rock. Etliche astreine Turnvorführungen rundeten einen gelungenen Abend ab. Ein Lob galt zuletzt Tanja Wilhelm und Renate Eckenfels, die die Idee zur Show hatten und für die gesamte Koordination verantwortlich sind. Larissa Bothor moderierte einen unterhaltsamen Abend mit Vorstellungen und Erläuterungen von Artisten sowie Trainerinnen.

  • Bewertung
    3