Lahr Tendenz geht in Richtung der gekürzten Saison

Über den Modus der SHV-Ligen herrscht schon bald Klarheit.Foto: Archiv Foto: Lahrer Zeitung

Es scheint, als würde die diesjährige Handballrunde in den SHV-Ligen in einem anderen Modus gespielt. Offiziell entschieden ist aber noch nichts.

(fg). Bis zum Ende der vergangenen Woche hatten die Vereine aus den Südbaden- und Landesligen Zeit, über den Modus abzustimmen. Neben einer regulären Runde stand auch eine gekürzte Saison zur Wahl (wir haben berichtet). In dieser würde zunächst in zwei Gruppen gespielt, bevor in der Endrunde über Meisterschaft, Auf- und Abstieg entschieden wird. Die Tendenz geht in Richtung dieser Variante mit zwei Gruppen, sagte Ansgar Huck, Vizepräsident Spieltechnik beim Südbadischen Handballverband (SHV). "Entschieden ist aber noch gar nichts", so Huck weiter. Ein offizielles Ergebnis wird wohl erst nach SHV-Präsidiumssitzung am heutigen Mittwoch bekannt gegeben werden. Schon Anfang Juli hatte Huck schon gesagt, dass der Verband die Gruppen-Variante präferieren würde. Mit dieser Variante wären weniger Spiele zu absolvieren, die Spielplaner hätten so einen größeren Puffer. Der Start der Saison ist derzeit für das Wochenende 3./4. Oktober geplant.

  • Bewertung
    0