Ein Auto ist am frühen Freitagabend gegen 18.30 Uhr in der Lahrer Weiherstraße in Brand geraten. Der 25 Jahre alte Fahrer bemerkte wenige Meter nach Fahrtantritt, dass der Motor seines 18 Jahre alten Ford plötzlich ausgegangen war. Beim Versuch, den Wagen wieder zu starten, war plötzlich Rauch aus dem Motorraum zu erkennen. Bis zum Eintreffen der Polizei und Feuerwehr stand der Wagen bereits in Vollbrand. Die Feuerwehr konnte das Auto innerhalb von 15 Minuten löschen. Bis dahin wurden Anwohner kurzzeitig aufgefordert, Fenster und Türen geschlossen zu halten. Aufgrund von Zeugenaussagen deutet alles auf einen technischen Defekt hin, sodass der Brand nicht der Serie von Kfz-Brandstiftungen in der südlichen Ortenau zuzurechnen ist. Der Schaden dürfte aufgrund des Fahrzeugalters im dreistelligen Euro-Bereich liegen, berichtet die Polizei. Foto: Maier