Lahr Tête-à-Tête mit Telemann

Das Ensemble L’Art de la Modulation nähert sich Georg Philipp Telemann auf ganz spezielle Art. Foto: Promo Foto: Lahrer Zeitung

Lahr (red/rha). Das Ensemble L’Art de la Modulation widmet sich am Samstag, 15. September, um 18.30 Uhr im Pflugsaal Georg Philipp Telemann.

Im Telemann-Jubiläumsjahr 2017 wurde sein Lebenswerk in vielen Konzerten und Veranstaltungen gewürdigt. Das Ensemble L’Art de la Modulation möchte diesem musikalischen Mosaik noch einen weiteren Stein hinzufügen, sich dem Komponisten dabei aber aus einer anderen, vielleicht ungewöhnlichen Perspektive nähern. So mag die Zusammenstellung der Werke auf den ersten Blick verwundern: Nur zweimal Telemann und so viele andere Komponisten.

Das liegt daran, dass Telemann nicht nur durch seine eigenen Werke porträtiert wird, sondern in das musikalische Netzwerk seiner Kollegen, Freunde, Schüler und Familie eingebunden wird. Dabei wird der Ensembleklang von L’Art de la Modulation, der sich entsprechend seines Namens immer wieder wandelt, erstmals um eine Blockflöte bereichert.

L‘Art de la Modulation ist ein junges Ensemble, das auf historischen Instrumenten musiziert. Die Besetzung variiert je nach Programm. Gastmusiker verschiedener Instrumente ergänzen immer wieder die Kernbesetzung.

  • Bewertung
    0