Lahr Sven Bolz ist Weltmeister der Redner

Der Vortragsredner Hermann Scherer, der den Wettbewerb ins Leben gerufen hat, überreichte Sven Bolz (links) die Auszeichnung. Foto: Speaker Slam Foto: Lahrer Zeitung

Lahr (red/sm) - Erfolg für Sven Bolz: Der Lahrer hat den Redner-Wettbewerb "Speaker Slam" gewonnen. Dafür gab es für Bolz einen Weltmeister-Titel.

Der internationale Wettbewerb wurde von dem deutschen Autor und Vortragsredner Hermann Scherer ins Leben gerufen, heißt es in einer Pressemitteilung. Eine professionelle Jury habe unter 66 Teilnehmern einen Gewinner ausgewählt. Darin saßen bekannte Größen wie Hermann Scherer selbst, der laut "Speaker Excellence" zu den drei besten Rednern Deutschlands gehöre.

Nach New York, Wien, Frankfurt, Hamburg und München fand der internationale Speaker Slam nun in Stuttgart statt. Redner aus 14 verschiedenen Länder sind angereist. Durch eine weltweite Live-Übertragung sei eine potenzielle Zuschauerschaft von 164 000 Leute erreicht worden. Bei dem diesjährigen Speaker Slam hat Sven Bolz aus Lahr gewonnen. Bolz, der als Vermögensberater arbeitet und in Hugsweier wohnt, sprach über das Thema "Glaubensätze zu Geld und wie wir in Armut sterben, wenn wir nichts ändern". "Dabei konnte er nicht nur das Publikum überzeugen, sondern auch die Jury begeistern und ist somit verdient auf dem Siegertreppchen ganz oben gelandet", so die Mitteilung.

In einer Vorqualifikation konnte sich Bolz unter 167 Teilnehmern durchsetzen. Die Herausforderung: Im direkten Duell mit drei anderen Redner gleichzeitig auf der Bühne, das Publikum, das nur mit Kopfhören ausgestattet war, so auf seine Seite zu ziehen, dass es den Redner in die nächste Runde wählt. "Auch das war eine Weltpremiere und aufgrund der großen Anfrage eine Herausforderung überhaupt an den Start zu gehen", berichtet Bolz.

Die Themenwahl oblag den Slammern selbst. Sie schreiben ihre Texte eigenständig und mussten sich entscheiden, ob sie auf allgemeine gesellschaftliche Themen oder konkrete Fälle eingehen. "Die Herausforderung des Abends bestand darin, das Publikum und die fachkundige Jury, die aus Autoren, Speakern und Unternehmern zusammensetzte, genau dort abzuholen, wo sie sind, sie zu überzeugen und für das Thema zu begeistern – all das in nur fünf Minuten", heißt es weiter.

  • Bewertung
    0