Lahr "Sulzer Stiefel" soll 2021 fertig sein

Dieter Fleig

Wandern: Planungen für Rundweg durch Corona verzögert / Strecke mit Blick auf Vogesen und Kaiserstuhl

Sulz - Sulz bekommt einen neuen Wanderweg. Die Corona-Pandemie hat die Planungen für den "Sulzer Stiefel" zwar verzögert, aber Wegstrecke und Logo sind trotzdem bereits fertig. Im April 2021 soll der Weg dann fertig sein und eingeweiht werden.

Ungefähr zehn Kilometer langer Rundweg

Eigentlich hätte der Sulzer Stiefelrundweg bereits im Herbst dieses Jahres mit einem Einweihungsfest der Öffentlichkeit übergeben werden sollen. Doch Anfang März legte die Corona-Pandemie die Aktionen vom Förderverein Sulzer Heimatgut lahm. Neben der Aktion "Sulzbachverlauf" war dann auch der Jubiläumsweg betroffen.

Doch im Hintergrund zog der Vereinsvorsitzende Bernd Matthiß mit seiner Mannschaft weiter die Fäden und so wurden unter Einhaltung der Corona-Verordnungen etliche dringende Aktionen gestartet. Die Wegstrecke ist mittlerweile definiert, eine digitale Wanderkarte erstellt. Die Firma Mediengestaltung Walter Vetterer aus Seelbach hat zudem das zukünftige Wanderlogo erstellt. Dieselbe Firma wird dann auch die zahlreichen Hinweistafeln mit den entsprechenden Hinweisen bestücken.

Der ungefähr zehn Kilometer lange Rundweg führt rund 1,3 Kilometer über Asphalt, 4,6 Kilometer über Schotterweg, 3,2 Kilometer über Wanderweg und 500 Meter über Pfade, wobei der Höhenunterschied ungefähr 160 Meter beträgt.

Richtung des Rundwegs wird je nach Wetterlage bestimmt

Unterwegs kann immer wieder an markanten Punkten auf den eigens aufgestellten Bänken eine schöne Aussicht genossen werden. Nicht das Dörfchen Sulz, sondern auch die Rheinebene mit den Vogesen und Kaiserstuhl ist zu sehen. Neben der Montage der normalen Sitzbänke haben sich die Verantwortlichen des Fördervereins Sulzer Heimatgut entschlossen, auch noch vier bis fünf zusätzliche Ruhebänke auf dem Stiefelrundwanderweg zu platzieren.

Der Weg startet am Rathaus. Am Spielplatz bei der Arztpraxis Bayer kann man dann je nach Wetterlage die Richtung des Rundwegs bestimmen. Der eine Weg führt entlang des Sulzbergs bis zur Pferderanch am Ernethof, ehe auf dem Höhenrücken des Ernettals die Dammenmühle angesteuert wird.

Bei der Brücke am Dammenmühlekreuz geht es einen Pfad hinauf zum Schnoden- und Fuchsberg. Anschließend führt der Weg weiter über die Ebene entlang des Hagenbergs zum Uhlsbergkreuz. Entlang von Weiden führt der weitere Weg durch ein kleines Waldstück vom Uhlsberg auf den Bühl.

Am Anfang des Sulzbachtals steuert man dann den Sägedeich mit der Sulzer Kapelle an, ehe man von weitem schon das Naturbad erkennen kann. Letztendlich gelangt man dann entlang der Bachstraße wieder am Ausgangspunkt des Rundwegs am Sulzer Rathaus an.

So geht's weiter

Neben der Montage der Ruhebänke müssen als Nächstes noch einige Wegstrecken in Wald und Flur bereinigt werden. Wann der Stiefelrundweg der Öffentlichkeit präsentiert wird, hängt in erster Linie von der Corona-Pandemie ab. Doch hat man sich zum Ziel gesetzt, am Samstag, 17. April, zu starten. Bereits am Samstag, 6. März, ist die Einweihung der Aktion "Sulzbachverlauf" in Lahr vorgesehen.