Lahr Straffe Organisation steht hinter Lichterfest

Das "Miller’s Blues Orchestra" steht am Samstag auf der Bühne auf der Stadtparkwiese. Foto: Verein Foto: Lahrer Zeitung

Von Marion Haid

Lahr. "Das gute Wetter wird auch dieses Mal pünktlich geliefert!" – Der Optimismus steht Reiner Michel, dem Vorsitzenden der Stadtkapelle Lahr, ins Gesicht geschrieben. Und der Blick auf die Wettervorhersage gibt dem Organisator des Lichterfests recht. In Zusammenarbeit mit der "Lahrer Zeitung" und der Stadt Lahr veranstaltet die Stadtkapelle am Samstag das traditionelle Lichterfest im Stadtpark. Beginn ist um 18 Uhr, Einlass ist ab 17 Uhr.

Aber Optimismus ist nicht alles. Hinter dem Fest mit über 13 000 Becherlichtern, Hunderten Lampions, kilometerlangen Lichterketten und Musik auf gleich vier Bühnen steht eine straffe Organisation. Zwei Jahre investieren die Verantwortlichen, um das Lichterfest, das im zweijährigen Turnus stattfindet, auf die Beine zu stellen. Am Abend selbst, wenn rund 8000 Gäste einen schönen Sommerabend genießen, sind 100 Helfer allein von der Stadtkapelle im Hintergrund am Werkeln.

Auf den vier Bühnen spielen neben der "TVM Bigband", der inoffiziellen Lufthansa-Bigband aus Frankfurt, den Musikvereinen aus Steinach, Teningen und Dinglingen und einem Salsa-und Samba-Programm "Miller’s Blues Orchestra". Die Band ist beim Lichterfest keine Unbekannte. Immer wieder hat sie in Lahr große Erfolge gefeiert. Die neun Musiker stehen, wie sie selbst sagen, für Qualität, Enthusiasmus, Temperament, Musikalität und ausverkaufte Hallen. Sie "entstammen der Familie der Blues Brothers, sind mit Joe Cocker und Gary Moore per Du, mit Tina Turner im Bett und zählen die Leningrad Cowboys und America zu den engsten Freunden". Die Band hat auf dem Lichterfest schon längst bewiesen, dass sie ins Blut geht. "Wir sind Vollblutmusiker, die für ein Gefühl spielen und nicht aus dem Gefühl heraus, Geld verdienen zu müssen", betonen "Miller’s".

Als Vorbands vor den "Miller’s" treten auf der Bühne auf der Stadtparkwiese mit "The Cookies" und "Hier könnte Ihre Werbung stehn" zwei Nachwuchsbands der Städtischen Musikschule auf. "Don’t chill – let’s rock" ist das Motto der jungen Band "The Cookies". Anstatt mit dem Handy zu spielen, haben sich vor anderthalb Jahren sieben Mädchen und Jungs in der Musikschule zusammengeschlossen, um eine Band zu gründen. Mit Gesang, Bläsern, zwei Gitarren, Piano und Drums haben sich die "Cookies" neben Oldies auch aktuelle Songs vorgeknöpft. Die Band "Hier könnte Ihre Werbung stehn" hat sich aktuelle Chartbreaker vorgenommen und möchte ihren Rock- und Popsound auf dem Fest präsentieren.

Der Vorverkauf für das Lichterfest läuft. Bei den optimalen Wettervorhersagen ist es vorteilhaft, die Karten bereits im Vorfeld zu erwerben. Sie gewähren ermäßigten Eintritt, verhindern langes Anstehen an den Kassen und garantieren auf jeden Fall den Eintritt, auch wenn das Fest wie vor zwei Jahren ausverkauft sein sollte. Ermäßigte Karten gibt es bei der "Lahrer Zeitung", der Buchhandlung Rombach (Arena), der Buchhandlung Schwab, dem Musikhaus Eichler, dem Kultur-Büro der Stadt Lahr und an der Kasse des Stadtparks. Weitere Informationen unter www.lichterfest-lahr.de.

  • Bewertung
    0