Lahr Sporthalle gleicht Tollhaus: Fans sorgen bei Stadtmeisterschaft für Stadionatmosphäre

Lahr -  Zum 40. Mal sind am Wochenende die Lahrer Stadtmeisterschaften über die Bühne gegangen. Viele fleißige Helfer hatten drei Tage lang alle Hände voll zu tun, um den vielen Nachwuchskickern ein perfekt organisiertes Turnier zu bieten.

Reibungsloser Ablauf der Stadtmeisterschaften

Eine Unabwägbarkeit gab es am Sonntagnachmittag noch für Stefan Wölfle. Denn bisher hatte bei den Stadtmeisterschaften alles reibungslos funktioniert. Dass auch die letzten Endspiele der Lahrer Stadtmeisterschaften sauber über die Bühne gehen würden, daran hatte der Jugendleiter des Veranstalters SC Lahr keine Zweifel.

Pyro-Show alle fünf Jahre

"Die Pyro-Show bei der Siegerehrung ist aber immer ein Unsicherheitsfaktor", sagte Wölfle. Diese gebe es alle fünf Jahre, natürlich auch bei der 40. Auflage des beliebten Jugendturniers im Lahrer Hallensportzentrum. Und auch in diesem Jahr funktionierte sie und rundete die Siegerehrung ab, bei der noch mal alle 28 Teams des Final-Four-Turniers vom Sonntag in die Halle einliefen.

Das Team ist wichtig

Es war der krönende Abschluss der dreitägigen Veranstaltung, bei der das Hallensportzentrum phasenweise einem Tollhaus glich. Und natürlich hatte der Sportclub auch in diesem Jahr keine Kosten und Mühen gescheut, um den Kindern ein tolles Turnier zu bieten. "Deshalb machen wir das ja", sagte Wölfle. Das Wort "wir" nutzt er in diesem Zusammenhang bewusst. "Ohne das Team würde gar nichts gehen", sagte er. Mehr als 100 Helfer vom SC Lahr waren über die drei Tage sowie bei Auf- und Abbau aktiv, auch die Spieler der Verbandsligamannschaft packen hinter der Theke mit an.

"Lahrs" begrüßt jeden einzelnen Spieler

"Wir haben ein gutes, großes Team", freute sich Wölfle, der am Sonntag vor allem für das Gelingen der Einlauf-Zeremonie der Finalisten zuständig war. Gemeinsam mit dem SC-Maskottchen "Lahrs" begrüßte er jeden Endspielteilnehmer einzeln.

Das Licht in der Halle wurde dazu extra abgedunkelt und die Aufmerksamkeit mit Hilfe eines Scheinwerfers auf die Nachwuchskicker gelenkt. Dabei kam auf der Tribüne fast schon Konzertstimmung auf, Eltern zückten ihre Handys und filmten die Zeremonie.

Höhepunkt des Wochenendes

Auch für die Kinder war das sicherlich einer der Höhepunkte des Wochenendes. Ein zweiter kam ganz zum Schluss. Amir Abrashi, Profi beim SC Freiburg, schaute bei der Siegerehrung vorbei und überreichte Pokal und Medaillen an die Jugendspieler. "Es ist mir eine Freude, euch eine Freude zu machen", sagte er auf der kurzfristig von Helfern aufgebauten Bühne.

Vermutlich ohne es beabsichtigt zu haben, hatte der Fußballprofi damit den Antrieb von Wölfle und seinem Team perfekt zusammengefasst.

Viele weitere bunte Bilder

Insgesamt 78 Teams kämpfen am Wochenende um den Stadtmeistertitel und boten den Zuschauern dabei tolle Spiele. Mehr Bilder zur Veranstaltung gibt es hier.

  • Bewertung
    1