Lahr Spaß an der Bewegung

Beim Hindernislauf mussten die Kinder zunächst auf einen Kasten klettern, danach ging’s auf die Matte. Foto: Baublies Foto: Lahrer Zeitung

Lahr. In diesem Jahr hat die Nacht des Sports bereits gegen 18 Uhr angefangen. Eine knappe Stunde später waren am Freitagabend im Hallensportzentrum mehr als 100 Kinder und Jugendliche bei der Sache.

Da die Box-Staffel Blau-Weiß sowie der Budo- und Freizeitsportverein neu mit von der Partie gewesen sind, gab es auch einige Neuigkeiten. Bei Budo lernten überwiegend Jungen und Mädchen zuerst einfache Wurftechniken und das Erlebnis zu werfen und zu fallen – auf einer weichen Matte. Bei den Boxern ging es zuerst um Schritte und Bewegungen, dann zeigten einige der Mitglieder eine Art Schattenboxen ohne Handschuhe. Schläge und Treffer wurden von den Kämpfern nur angedeutet. Das war auch ganz gut zu erkennen, da die Kombattanten in Zeitlupe "zuschlugen".

Etliche Kinder hatten Spaß an einer Art Hindernislauf. Da galt es einen Kasten zu erklimmen, wo der Hintermann dann den Vorderen auf eine weiche Matte schubsen durfte. Da gab es – neben Grimassen und Gekreisch – auch Soloeinlagen, genannt "Salto Mortale". Die nicht ganz perfekten Künstler landeten unter Umständen auf dem Hosenboden aber genauso weich, wie die Budokämpfer. Neben den neuen Angeboten waren auch die Klassiker wie Tischtennis und Volleyball gefragt. Die Fußballer hatten wegen des Andrangs und der Ausdehnung die andere Halle für sich.

  • Bewertung
    0