Lahr Seitz tritt erneut an

 Foto: Gollnow (Archiv)

Die AfD-Mitglieder im Wahlkreis 283 Emmendingen-Lahr haben sich entschieden – wieder geht Bundestagsabgeordneter Thomas Seitz als Direktkandidat ins Rennen um einen Sitz im Deutschen Bundestag. Thomas Seitz, der in der Abstimmung am vergangenen Freitag weit über 90% Zustimmung erfuhr, überzeugte den Kreisverband Emmendingen mit einem flammenden Plädoyer:

"Seit 16 Jahren steigt Deutschland ab. Mieten sind für den normalen Bürger unbezahlbar geworden, Straßen und Gebäude verfallen, das Internet ist schlechter als in der Dritten Welt. Die Sprache wird verhunzt, das Grundgesetz mit Füßen getreten und Vergewaltiger gehen mit lächerlichen Bewährungsstrafen aus dem Gericht.“

Dem hält Seitz das Motto "Recht und Gesetz“ entgegen und wünscht sich "eine direkte Demokratie nach Schweizer Vorbild, mündige Bürger, ein würdiges Leben und Sicherheit. Sicherheit im Alter, Sicherheit auf der Straße, Rechtssicherheit vor Gericht.“ Dafür wolle er auch die nächsten vier Jahre im Bundestag kämpfen.

  • Bewertung
    2