Lahr Schulleiter mit modernen Ideen

Gerhard Treibel ist mit 89 Jahren gestorben. Foto: cbs

Lahr - Gerhard Treibel, der frühere Schulleiter der Haus- und Landwirtschaftlichen Schule in Lahr, ist am 1. Februar, kurz nach seinem 89. Geburtstag, gestorben.

Treibel genoss sein Leben immer mit einem Quäntchen Humor. Davon können vor allem Hunderte Schüler berichten. Bis er im Jahr 1975 das Amt des Schulleiters der Haus- und Landwirtschaftlichen Schule in Lahr bekleidete, war er leidenschaftlicher Lehrer. Innovative Ideen zeichneten den Lehrer für Chemie und Biologie vor allem in den Jahren 1975 bis 1989 als Schulleiter aus. Gemeinsam mit den Architekten plante und gestaltete er in den Jahren 1977 bis 1979 den imposanten und damals modernen Neubau im Mauerfeld.

Seine Lehrerlaufbahn war nach der Schule nicht vorgezeichnet. In Daisbach/Waibstadt im Rhein-Neckar-Kreis geboren, absolvierte Treibel nach dem Abitur eine landwirtschaftliche Lehre. Es folgte ein Studium an der Fachhochschule Nürtingen und von 1953 bis 1954 die Ausbildung zum landwirtschaftlichen Berufsschullehrer an der Berufspädagogischen Hochschule in Stuttgart.

Nach seiner Referendarzeit in Oppenau unterrichtete er in Ihringen, Weil am Rhein und Efringen-Kirchen. 1963 wurde Treibel zum Landwirtschaftlichen Oberlehrer befördert und drei Jahre später zum Landwirtschaftlichen Schulrat. 1967 erfolgte die Ernennung zum Leiter der neuen Berufsaufbauschule in Lahr, die 1971 in die Hauswirtschaftliche Berufsschule in der Tramplerstraße inte-griert wurde.

Von 1972 an vertrat Treibel die Schulleiterin und wurde 1975 selbst zum Schulleiter und Oberstudiendirektor ernannt. Ein Freudentag war für ihn der Bezug des bis heute zeitlosen und modernen Gebäudes im Mauerfeld.

Moderne Unterrichtsgestaltung war ihm ein großes Anliegen. So erzählte er noch an seinem 85. Geburtstag: "Ich war der erste Lehrer im Ortenaukreis, der einen Overheadprojektor bestellt und Unterricht für Analysezwecke mit der Videokamera aufzeichnet hat".

Freude bereiteten ihm bis ins hohe Alter seine Hobbys, die Fotografie, das Schreiben, Lesen, Musik und der Gesang. Mit seiner Familie, die in alle Himmelsrichtungen verstreut lebt, war er über das Internet verbunden. Jetzt ist Treibel im Alter von 89 Jahren verstorben.

Die Trauerfeier ist am Freitag, 9. Februar, um 11 Uhr auf dem Bergfriedhof.

  • Bewertung
    0